4 Minute(n) Lesezeit
Alltag
SurePetcare Mikrochip Futterautomat Connect
9. Oktober 2019
16
,

Anzeige | Werbung

Woran am schnellsten erkennbar ist, dass es euren Katzen nicht gut geht, wisst ihr alle: Wer wenig (fr)isst hat entweder einen schlechten Tag oder ein ernsthaftes Problem. Doch vor allem in einem Haushalt mit mehr als zwei Vierpfötlern ist es oft schwierig herauszufinden, wer wie viel gefressen hat oder eben nicht.

Drei Tage

(Fr)essen eure Katzen oder eine davon insgesamt drei aufeinander folgenden Tagen so gut wie gar nichts, bleibt euch der Gang zum Tierarzt nicht erspart. Denn nach drei Tagen ist die Toleranz überschritten und es kann gefährlich werden. Katzen verlieren nämlich sehr schnell an Gewicht und drohen auszutrocknen wenn sie nicht genügen Nahrung und besonders Wasser zu sich nehmen.

Mikrochip Futterautomat Connect

Die Futterautomaten von SurePetcare kennt ihr sicherlich bereits. Die Automaten sorgen nicht für regelmäßigen Futternachschub sondern dafür, dass jede Katze tatsächlich nur aus ihrem Napf frisst und sich nirgends fremd bedienen kann. 

Der neue Futterautomat Connect kann allerdings noch einiges mehr, denn er wiegt nicht nur das aufgefüllte Futter um Portionsgrößen genau zu kennen, der Connect teilt euch auch per App mit wer zu welcher Uhrzeit wie viel Futter gemampft hat.

Zudem wird das alles in der zugehörigen App festgehalten, sodass sich durchaus Fressmuster bilden können, wie ihr am Beispiel von Katie sehen könnt.

Unterteilung in Trocken- und Nassfutter

Der SurePetcare Mikrochip Futterautomat Connect wird mit zwei verschiedenen Schalenarten geliefert: Eine Schale im Ganzen und zwei Halbschalen. Mit letzteren seid ihr in der Lage das Nass- vom Trockenfutter zu trennen, insofern ihr beides Füttert. 

Bei Mary ist das absolut Perfekt denn sie mag es überhaupt nicht wenn die Soße vom Nassfutter zum Trockenfutter wandert und dieses aufquellen lässt.

Hub

Technisch funktioniert das System über den Hub im Katzenkopf-Design der via WLAN alle nötigen Daten an die dazugehörige App übermittelt. Mit diesem Katzenkopf könnt ihr übrigens auch die Katzenklappe Connect verbinden.

Fazit

Wenn Technik dabei hilft unsere Vierpfötler gesund und munter zu erhalten gibt es für mich kaum ein Gegenargument. Ihr wisst, dass wir ohne die SureFeeds und mit nur einem gemeinsamen Napf, niemals so schnell herausgefunden hätten, dass Lilli keine Nahrung mehr zu sich nehmen konnte. Die Weiterentwicklung der Automaten zu Connect ist für mich persönlich ein sehr wichtiger Schritt durch den der Mensch in der Lage ist Katzenleben zu retten.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

fuenf_Minuten_Beitragsbild

Fünf Minuten (Ruhe)

...weiterlesen
Lachen und weinen

Lachen und Weinen

...weiterlesen
Rutschfeste Katzenklo Matte nach Maß | Vorleger Katzentoilette nach Maß

Rutschfeste Katzenklo Matte nach Maß

Ihr sucht eine rutschfeste Katzenklo Matte na...

...weiterlesen

16 Kommentare

  • Wow … ein sehr Informativer Bericht für mich . Ich habe zwar schon von solchen Automaten gehört aber mich nie richtig dafür schlau gemacht. Wenn ich nun beobachten könnte wer wieviel frisst wäre das natürlich eine sehr große Hilfe. Bei vier Mauzer-Torpedos wäre so ein Automat perfekt und die Kontrolle natürlich noch besser zum Vorbeugen. Vielen Dank das ich was dazu lernen durfte.
    Liebe Grüße vom Chaos mal Fünf aus Südhessen

  • Andrea Braun sagt:

    Diese System wäre perfekt für unseren Senior Oskar, da er beim Essen leider zu kurz kommt und wir ihn zur ZEit separat füttern müssen.

  • Stef Fanie sagt:

    Wow – 6 Jahre vergingen wie im Flug ich gratuliere und Danke natürlich für die vielen tollen Beiträge und deinen Rat, als ich dich anschrieb. Es ist schön zu wissen, dass man sich jederzeit mit Gleichgesinnten austauschen kann. Ihr macht das echt super, du und deine Mädels. Auf viele weitere gemeinsame Jahre

  • Dirk sagt:

    So ein Futterautomat wäre super für unsere beiden Katzen geeignet, die unterschiedliche Ansprüche an ihr Futter haben.

  • Angela sagt:

    Den Automaten finde ich richtig klasse. Besonders weil nur die Katze es öffnen kann die registriert ist. Besonders wegen der Medikamente die mein kleiner nemen muss. Und im Sommer kommen keine Fliegen ran. Genau das was Fridel breuchte . Deine Geschichten und Meinungen sind immer super geschrieben und offt muss ich so lachen. Danke für all die tollen 6 Jahre die wir euch begleiten durften. Bitte mach noch lange weiter. LG Angi und ihr Fridel Kater 🤗❤

  • Lisa sagt:

    Wir haben mehrere Katzen mit unterschiedlichen Bedürfnissen. Da Mandl nicht so viel fressen darf, da sie schnell zunimmt, wäre ein Automat mit Steuerung super für uns.

  • Merci Desi sagt:

    Wow, toll – wir haben uns sogar mal die passenden Keramik Näpfchen dafür bestellt. Leider leidet unser Epilespie Kater Edward auch unter Kinnakne.

  • Lina Meyer sagt:

    Für meine beiden hatte ich anfangs von Sure Petcare den normalen Automaten, ohne Chiperkennung, da beide noch nicht gechipt waren.
    Immer Sommer ist dieser Automat Gold wert und auch sonst hält es das Nassfutter immer frisch! 😍
    Nun sind beide gechipt und der Connect reizt mich schon sehr.
    Der Kater frisst gerne alles weg und die kleine Katze ist ein Häppchenfresser.
    Ich bekomme leider auch nicht immer mit, ob sie genug frisst, da ich über den Tag arbeiten bin.
    Daher wäre es besonders für die Kleine eine Bereicherung. 😊

  • Nicole sagt:

    Wir haben drei Katzen, die alle unterschiedliche Bedürfnisse beim Futter haben. Findus hat Diabetes und Tiger eine Nierenerkrankung. Maja ist zum Glück kerngesund. Toll, dass es solche automatischen Näpfe gibt und man damit sicher sein kann, dass jeder nur das Futter bekommt, was er auch verträgt.

  • Kati sagt:

    Ich hab das mit der app immer für etwas überflüssig gehalten, aber ja, um zu schauen wer wieviel isst, ist das natürlich perfekt.
    Meine Kleine frisst gefühlt fast nix und ist pummelig, der andere bekommt Extrafutter wegen Bauchspeicheldrüse, isst auch wenig und ist Oberdicki. Und der dritte im Bunde ist der Mähdrescher der alles voll wegputzt…der ist suuuperschlank🙈😎 Im Mehrkatzenhaushalt echt schwierig…

  • Petra Ritzheim sagt:

    Wow, was für ein tolles Teil, perfekt für meine Fellmonster Peanut und Sushi. Und auch für uns, da könnten wir wenigstens am Sonntag mal etwas länger schlafen, ohne das die Beiden uns wecken, weil sie kurz vor dem Hungertod stehen

    • Iwona D. sagt:

      Wenn man Katzen hat, die unterschiedlich schnell fressen und die eine der anderen gerne etwas wegisst und sie wegdrängt, scheint das die beste Lösung zu sein! 🤗
      Wir sind schon fleißig am Sparen gewesen, aber dann hat unser Smartie einen kleinen Unfall gehabt, der uns schon eine vierstellige Summe gekostet hat. Deshalb versuchen wir unser Glück mal hier. In diesem Sinne natürlich alles Gute zum 6jährigen Jubiläum! ❤ Schade, dass wir erst so spät auf diese tolle Seite aufmerksam geworden sind.

  • Claudia Krutmann sagt:

    Diese Automaten sind genial.
    Gerade bei unterschiedlicher Fütterung mehrerer Katzen sind die klasse.

    Glückwunsch zum 6.Geburtstag Großstadtkatze.

  • Christin sagt:

    Das ist eine großartige Idee. Ich habe schon lange gegrübelt wie ich es mitbekommen kann wenn einer von meinen dreien nichts mehr ist.

  • Tigermom sagt:

    Oh, so einen Automaten würde ich gerne haben. Aber die sind bestimt teuer und ich habe gerade die vorhergehende Version angeschafft. Wie einfach ist dieser Automat denn zu reinigen, vor allem wenn man die geteilte Schale verwendet? Kann man die unterliegende Platte rausnehmen_

  • Schreibe einen Kommentar zu Großstadtkatze Antworten abbrechen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: