TRIXIE Bett Luise

Das Thema Katzenbettchen hatten wir nun fast schon zur Genüge. Dachte ich eigentlich auch, doch dann kam das Bett Luise von TRIXIE und Rosi stellte die Welt auf den Kopf. Im wahrsten Sinne der Worte. Vor lauter lachen, war es kaum möglich Fotos hinzubekommen, die nicht verwackelt waren. Was genau Rosi mit dem Bettchen angestellt hat? Seht es euch am besten selbst an.

Eigenschaften

  • Filz 
  • Wendekissen mit Bezug aus Langhaar-Plüsch (Polyester)/Canvas und Polyestervlies-Füllung
  • abnehmbarer Kissenbezug
h

Eigentlich ist doch ganz klar, wie das Bett Luise funktioniert: einsteigen oder elegant springen, hinlegen und vielleicht den Kopf durch die Aussparung stecken, um noch niedlicher zu wirken. Rosi hingegen hatte einen besseren Plan und ich muss zugeben, dieser hat den Niedlichkeitsfaktor sogar übertroffen.

Bett oder Höhle

Anscheinend ist auch Rosi all der Katzenbetten überflüssig, daher entschied sie sich kurzerpfote, das Bettchen von TRIXIE nicht zu akzeptieren. Zumindest nicht in dieser Form. Nach augenscheinlicher und kurzer Beratung mit Katie, begannen die Umbauarbeiten.

Der erste Schritt bestand darin, das Bettchen einfach umzuwerfen. Immer und immer wieder, denn ich richtete es permanent wieder auf, bis es einfach keinen Sinn mehr ergab und zu lustig aussah. Danach wurde die beste Liegeposition gesucht und auch gefunden.

Ab diesem Zeitpunkt wechselte Rosi die Positionen und nutzte das Kissen als Decke. Klar, weshalb denn auch nicht und kreativ ist es irgendwie definitiv. 

Keine Veränderung

Das Bett Luise von TRIXIE liegt bis heute auf der Seite und wird weiterhin als Unterschlupf und Höhle genutzt. Mittlerweile wirft Rosi das Kissen regelmäßig hinaus, wahrscheinlich ist es ihr damit zu warm.

Benutzt werden darf die Höhle übrigens lediglich von Rosi, für andere Vierpfötlerinnen ist der Zugang untersagt. Selbst angucken ist verboten und bekommt sie es mit, dass jemand zu nahe kommt, fliegt selbst die beste Freundin sofort wieder raus. Es ist eben ihr eigens geschaffener Platz, das TRIXIE Bett Luise.

Fazit

Ob Bettchen oder Höhle, Luise ist nicht nur für Katzen ein Traum. Optisch passt es einfach überall hin und geht dabei weg vom klassischen Bettchen-Style. Richtig und aufrecht genutzt, habt ihr damit sehr viel Stil in eurem Wohnraum.

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Melli

    Ach das ja süß. Nicht jedes Bett muss so genutzt werden, wie gedacht.
    Ich musste auch feststellen. Sammy suchst sich seine eigenen Plätze zum schlafen. Morgen der Korb, morgen das Bett. Er wechselt gerade ständig seine Schlafplätze.

    Lieben Gruß

    Melli

    1. Ja, das kenne ich auch zu gut und immer wenn ich etwas aussortieren möchte, ist es plötzlich wieder interessant.

Schreibe einen Kommentar