Wir

Wer steckt hinter Großstadtkatze?

Name: Katie
Geburtstag: 22. Juli 2013
Geburtsort: Elsterwerda
Rasse: EKH
Alter beim Einzug: Acht Wochen
Charakter: Verschmuste Diva
Macke: Mäkelfee und Nichtmiauerin

Name: Lilli
Geburtstag: 24. Juli 2013
Geburtsort: Claußnitz (bei Chemnitz)
Rasse: BKH Mix
Alter beim Einzug: Zwölf Wochen
Charakter: Verspielt, schmusebürftig
Macke: Allesfresser und Angsthase

Wer bloggt und ist “ich”?

Name: Petra
Spitzname: Pedi
Geburtstag: 11. Februar 1984
Geburtsort: Halle (Saale)
Charakter:
Macke: Bloggt über ihre Katzen und fotografiert sie ständig.

Die Geschichte hinter Großstadtkatze.de

h

Ursprünglich gab es nur eine Großstadtkatze: Katie. Doch wir merkten schnell, dass ihr ein Plüschtier als beste Freundin auf Dauer nicht ausreichen wird. Durch Zufall und den passenden Zeitpunkt, kam vier Wochen später die kleine kranke Lilli zu uns.

Wie anstrengend für Mensch und Tier die Zusammenführung der Kitten war, die erste gemeinsame Zeit, welche Macken die Katzen mittlerweile entwickelt haben und womit sie am liebsten spielen sowie toben, erfahrt ihr auf den nächsten Seiten.

Wir testen des Öfteren SpielzeugLeckerlies und verschiedene Futtersorten. Wobei ihr bei uns kein Futter für 25 Cent je Tütchen findet. Alles was undefinierbar ist und nicht genau aufzeigt, was die Katzen gerade zu sich nehmen, wird erst gar nicht gekauft. Getreide, Zucker, Industrieabfälle, Füll- sowie Lockstoffe haben im Katzenfutter rein gar nichts zu suchen. Trockenfutter zählt für mich ebenso zu den Dingen, die in einen artgerecht gefüllten Katzennapf einfach nicht hinein gehören.

Die Kamera ist immer dabei, wenn es etwas Neues, Amüsantes, Gekuscheltes oder einfach nur Interessantes zu erzählen gibt. Ihr könnt uns auf den üblichen social media Kanälen wie FacebookTwitterYoutube und Instagram folgen. Zudem habt ihr via RSS und Benachrichtigung per E-Mail verschiedene Varianten, um bei den Großstadtkatzen Katie und Lilli immer auf dem Laufenden zu sein.

Ein kleiner Hinweis noch: Alles was Katie und Lilli erleben wird von mir erzählt. Ich schreibe nicht aus Sicht der Katzen. „Ich“ bedeutet also auch „ich“. Dies gilt ebenso für die social media Plattformen. Ich finde es zwar unterhaltsam, wenn Mensch verschriftlicht, was Katze wohl so denkt, mein Stil und Ansinnen ist das jedoch nicht.

h

Zudem mag ich es zeitweise sarkastisch, ironisch, plastisch und auch leicht zynisch. Meistens ist die Geschichte erst am Anfang und nicht am Ende, zudem freue ich mich über Kommentare und Feedback jeglicher Art.

Wenn du ebenfalls einen Katzen Blog oder eine Website, die sich mit dem Thema Katzen befasst, dein Eigen nennst, können wir uns gern auf sämtlichen Kanälen verknüpfen. Was ich allerdings nicht sonderlich mag ist Bilder-, Text- und Ideenklau.

Seit Januar 2016 ist Großstadtkatze beim deutschen Marken- und Patentamt als Wort- und Bildmarke eingetragen. An dieser Stelle wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen der Artikel, Durchstöbern des Blogs und natürlich beim Ansehen der Bilder!