Besucherin

Wie im richtigen Gefängnis, wird Fynn natürlich regelmäßig besucht. Nicht nur zum Auffrischen des Futter- und Trinknapfes, sondern so richtig. Mit kuscheln, spielen und den Moment genießen. Doch ich bin nicht die einzige, die sich jedes Mal darauf freut, dass Gitter zu öffnen. Es gibt eine Vierpfötlerin, die wesentlich mehr darauf hin fiebert, allerdings nicht ganz ohne Eigennutz. (mehr …)

0 Kommentare

Für immer im Herzen

Eigentlich wollte ich euch davon erzählen, dass Katie einen Mamatumor hatte, der entfernt werden konnte. Eigentlich wollte ich euch aufzeigen, was ein Mamatumor überhaupt ist, wie er entsteht und wie gut Katie die OP überstanden hat. Doch leider muss ich euch stattdessen mitteilen, dass Katie die OP zwar tatsächlich meisterte, diese jedoch eine schwerere Erkrankung zu Tage förderte und Katie nun nicht mehr in der Mädels-WG herumstolziert, sondern mit Lilli und Lucy um die Wette rennt. (mehr …)

26 Kommentare

Für immer geliebt

Stolze acht Monate wuselte Lucy nun durch den kätzischen Wohnraum. Dabei ließ sie keine Gelegenheit aus um Kopfnüsse zu verteilen oder im Wrestler-Style, mit vollem Körpereinsatz, eines der anderen Mädels seitlich so zu rammen, dass diese schon von Weitem einen Bogen machten. Doch alles hat seinen Anfang, seine Zeit und leider auch sein Ende. (mehr …)

13 Kommentare

Aus- und Einbrecherin

Dass Katzen sehr intelligent sind und einfallsreich, besonders wenn es darum geht, an etwas zu kommen, was sie unbedingt haben möchten, wissen wir alle. Bei Katie gesellt sich zu diesen Eigenschaften jedoch noch ein Hauch krimineller Energie und das mit fast fatalen Folgen, nicht nur für sie. (mehr …)

Ein Kommentar

Katzenlaufrad

Auf der Suche nach Spielzeugen, die Rosi richtig auspowern und ihr dabei noch anhaltende Freude versprechen, verschlug es mich irgendwann auf etwas, das ich zu diesem Zeitpunkt nur in klein kannte und ausschließlich für Hamster: ein Laufrad. (mehr …)

0 Kommentare

Veränderung

Irgendwann ist es einfach Zeit etwas umzuräumen. Besonders in diesen Tagen, neige zumindest ich sehr dazu, alles irgendwie zu verändern. Kein Wunder, denn so gut wie 24 Stunden sehen die Mädels und ich immer und immer wieder das Selbe: Den Lebensraum und uns. Also zog neues kätzisches Interieur ein und anderes wechselte den Standort. Bei Bettchen oder Spielzeug, das ganz ausziehen sollte, erinnerte sich dann doch mindestens eine Vierpfötlerin plötzlich wieder daran und so wurde alles mehr, statt weniger. (mehr …)

2 Kommentare

Fünf Minuten (Ruhe)

Wer vier Katzen beherbergt, erhält neben ihnen auch völlig neue Momente der Freude. Beispielsweise wenn der eigentlich aussichtslose Versuch, Rosi davon zu überzeugen, das Netzkabel der Schreibtischlampe endlich in Ruhe zu lassen, doch funktioniert und nicht erneut der Kauf einer weiteren, dann bereits dritten Lampe ansteht.

(mehr …)

3 Kommentare

LOVEKATZ

Stellt euch vor es gäbe etwas, dass euch und eure Vierpfötler noch viel mehr als bisher verbindet und genau diese Zusammengehörigkeit im wahrsten Sinne des Wortes aufzeigt. Seite für Seite, vom ersten Tag eures gemeinsamen Lebens bis in die Ewigkeit. Nicht möglich? Oh doch. (mehr …)

Ein Kommentar