Party Hard

Die Bewohner der Vierpfötler-WG haben so ziemlich alle Freiheit. Es gibt nur zwei Tabuzonen und diese sind für sie schlichtweg nicht erreichbar. Somit also keine Gefahr und Fenster können, völlig unbeaufsichtigt, in der Kippvariante verweilen. Es sei denn, gewisse Situationen bringen einen Domino-Effekt mit sich. Sobald auch nur ein senkrecht stehender Stein, ob nun gewollt oder ungewollt, kippt, setzen sich alle anderen Steine in Bewegung. Das kann gut gehen, muss es aber nicht. (mehr …)

Ein Kommentar

Silvester mit Katzen überstehen

Bald ist es wieder soweit, an jeder Ecke explodieren Böller und um Mitternacht erhellt ein farbiges Raketenspiel den Himmel. Vom Rauch abgesehen, ist es vor allem die Lautstärke bei der besonders (Haus)Tiere so richtig erschrecken. Wie in jedem Jahr bereiten wir uns auf diese Nacht schon jetzt vor, damit sich niemand vor lauter Schock verkriecht oder schlimmer noch, sich verletzt. (mehr …)

0 Kommentare

Familie

In der neu zusammengewürfelten Vierpfötler-WG ging es in den vergangenen Wochen drunter und drüber. Wobei das ziemlich aufschlussreich war, besonders ein Missverständnis, das ewig hielt und niemand es Elli erklären konnte, dass sie etwas absolut falsch interpretiert. Ähnlich erging es Kimmy, die übrigens hauptverantwortlich für die Situation an sich war und teilweise weiterhin ist. (mehr …)

Ein Kommentar

Zwei Operationen und ein Geburtstag

In den vergangenen Wochen hat es Rosi wirklich mehr als hart getroffen. Erst verlor sie alle Zähne bei der Zahnsanierung und dann hatte sie einen Abszess, der nicht nur Fragen aufwarf, sondern auch die Befürchtung der Diagnose Krebs in den Raum schoss. Doch, wie es immer so ist, war dies nur ein Teil vom dem, was in nur ein paar Wochen so alles passieren kann. (mehr …)

4 Kommentare

Geschafft

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist es nun endlich soweit und Fynn darf seinen Käfig nicht nur stundenweise und unter Aufsicht verlassen. Er erkundigt das Außengehege, zumindest wird es ihm so vorkommen, dass die Wohnung eines ist. Doch wer meint, Fynn hätte sich als erstes auf sämtliche Bettchen und Spielsachen gestürzt, der liegt falsch, denn er hatte etwas ganz anderes im Sinn. (mehr …)

5 Kommentare

Ausstattung Käfig für Katzen

Damit es Fynn in seinem 1-Raum-Appartement an wirklich nichts fehlt und er sich richtig wohl fühlen kann, hat er natürlich nicht nur ein Bettchen und eine Katzentoilette in seinem Käfig. Neben diversen Spielzeugen und schwebenden Näpfen, befinden sich eine Kuschelhöhle, Deckchen und eine ganz besondere Kopfstütze in seiner unmittelbaren Umgebung. (mehr …)

Ein Kommentar

Unverhofft kommt oft

Manchmal passieren Dinge, die absolut weder geplant noch angedacht waren. Wie der Tag zum Beispiel, als Fynn in unser Leben stapfte, direkt vom Schrank sprang und nun wohl einer der wenigen Kater in Deutschland in echter Käfighaltung ist. Doch das war nur der Anfang, denn eine weitere Vierpfötlerin stapfte umher und gewann nicht nur mein Herz, sondern direkt einen Logenplatz in der Vierpfötler-WG: Kimmy. (mehr …)

3 Kommentare

Besucherin

Wie im richtigen Gefängnis, wird Fynn natürlich regelmäßig besucht. Nicht nur zum Auffrischen des Futter- und Trinknapfes, sondern so richtig. Mit kuscheln, spielen und den Moment genießen. Doch ich bin nicht die einzige, die sich jedes Mal darauf freut, dass Gitter zu öffnen. Es gibt eine Vierpfötlerin, die wesentlich mehr darauf hin fiebert, allerdings nicht ganz ohne Eigennutz. (mehr …)

0 Kommentare