2 Minute(n) Lesezeit
Belastungsprobe
Catit Senses Kratzmatte
25. August 2019
2

Werbung | Anzeige

Unter dem Begriff „Kratzmatte“ haben wir alle ganz bestimmt ähnliche Vorstellung: Irgendwas mit Plüsch(rand), quadratisch und jede Menge Sisal. Die Catit Senses Kratzmatte allerdings besitzt keine dieser Eigenschaften. Das war wahrscheinlich auch der Grund, weshalb weder die Mädels noch ich erahnen konnten was genau ihren Nutzen darstellt.

Funktionen der Catit Senses Kratzmatte

Diese Kratzmatte kommt nicht einfach nur schnöde und langweilig daher. Nein, nein. Ihre zusätzlichen Funktionen sind innovativ, revolutionär und irgendwie rein gar nicht zu erkennen. 

Der Rand der Catit Senses Kratzmatte massiert beim Betreten zum Beispiel die Pfoten. Wie genau das allerdings funktioniert wurde in der Beschreibung nicht verraten. Ich persönlich gehe jedoch davon aus, dass irgendwer tatsächlich der Meinung war unsere Vierpfötler würden nach Herzenslust darauf herumtreteln.

Spoiler: Eine grobe Fehleinschätzung.

Die zweite wahnsinnig intelligente Idee benötigt Catnip. Genau an diesem Punkt sind wir bereits bei dem Fakt woran ihr „gutes“ von „schlechtem“ Spiel- oder Intelligenztrainingszeug erkennt. Etwas Gutes braucht weder Catnip noch sonst irgendeinen Lockstoff. Das gilt übrigens ebenso für Futter.

Ausgenommen sind natürlich Stinkspielzeuge, die machen ohne den typischen Geruch ziemlich wenig Sinn. Zurück zur Catit Senses Kratzmatte: Selbst mit dem beigefügten Catnip verstehe ich nicht, wie sich Katzen ihre Krallen an einer völlig strukturfreien Pappoberfläche stutzen sollen. Selbst wenn das passiert, müsste die Pappe binnen von ein paar Anwendungen völlig zerrissen sein.

Das sah Katie anscheinend genauso und warf die eigentliche Kratzmatte direkt aus der Halterung heraus. So lag es sich auch definitiv wesentlich bequemer darin. Um die Mädels überhaupt davon zu überzeugen, ihre Nasen und Pfötchen wenigstens kurz über die Catit Senses Kratzmatte zu halten, habe ich Leckerlis darüber gestreut. So hatten die drei am Ende dann doch noch etwas Spaß damit.

Fazit

Wenn Plastik auf Gummi und eine Pseudo-Kratzfläche trifft, kann dabei nichts positives herauskommen. Der Beweis dafür hat einen Namen: Catit Senses Kratzmatte. Kauft es einfach nicht. Weder eure Katzen noch ihr habt Spaß daran und um euren Vierpfötlern einen kurzen Rausch zu verschaffen gibt es weitaus tolleres Spielzeug, wie die Stinkies zum Beispiel!

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

Alles Banane!? | Witzige Katzenbettchen | Bananen-Bett für Katzen

Alles Banane!?

Na, wisst ihr jetzt schon was ich meine? Ein ...

...weiterlesen
MiauModul | Katzenwürfel | Designer Katzenzubehör | Katzeninterieur

MiauModul

Was im Papierformat noch relativ einfach dahe...

...weiterlesen
Katzenspielzeug Pecute Trackball | Spielzeug für Katzen

Pecute Trackball

Das Katzenspielzeug Pecute Trackball ist ein ...

...weiterlesen

2 Kommentare

  • Karin Wagner sagt:

    😂 🤣 das war das allererste, was mir jetzt zu diesem Bericht einfiel – bei mir war es damals im Gesamtpaket mit enthalten und ich habe mir genau dieselben Fragen gestellt! Meine 5 Fellnasen haben dieses Teil komplett ignoriert, Leckerchen würden von weitem mit den Pfoten herunter geangelt und es fristete eine Zeitlang sein ungenutztes Dasein in unserem Wohnzimmer. Gelegentlich kam irgendeine 🐈 auf die Idee, sich darauf niederzulassen. Als eine 🐈 es zum 🤮 fand, war die endgültige Entsorgung natürlich selbstverständlich – komplett unnütz und sinnlos und das 💰 nicht wert!

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    <-- Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

    %d Bloggern gefällt das: