4 Minute(n) Lesezeit
Belastungsprobe
Fang die Micro Mouse
2. Oktober 2019
0

Anzeige | Werbung

Habt ihr schonmal mit ferngesteuerten Autos oder anderen Dingen, die via Fernbedienung bedient werden, gespielt? Macht tatsächlich schon ein bisschen Spaß, oder? Wenn ihr dieses menschliche Spielerlebnis nun noch mit euren Vierpfötlern kombinieren könntet, was käme dabei wohl heraus?

Was in der Theorie bereits super klingt übertrifft dies sogar in der Praxis, wenn auch mit ein paar kleineren Schwächen:

Katzenspielzeug Micro Mouse

Diese ferngesteuerte Plüschmaus auf vier Rädern sorgt garantiert für Stimmung in euren vier Wänden! Die Reichweite zwischen Maus und Fernsteuerung kann bis zu drei Metern betragen und die Maus ist dabei nicht nur in der Lage sich vor- und rückwärts zu bewegen, sondern ebenso nach rechts und links.

Genau an dieser Stelle sind wir allerdings bereits bei den „kleinen Schwächen“ angekommen, denn manchmal setzt die Lenkung auch innerhalb der drei Meter Reichweite kurzzeitig aus. Zudem ist der Spielspaß nach freundlich geschätzten fünf Minuten aufgrund von fehlender Energie bereits wieder vorbei.

Kätzische Freude

Allerdings können sich fünf Minuten wesentlich länger anfühlen, denn die Mädels rennen der Maus nicht nur stupide hinterher. Sie halten sie fest, kauen auf ihr herum und pföteln so lange, bis sie ihre Beute erlegt haben.

Dafür ist es natürlich nicht notwendig, dass die Micro Mouse sich bewegt. Geladen wird der plüschige Nager übrigens direkt an der Fernbedienung. Diese funktioniert  mit Batterien, die nicht mitgeliefert werden und müssen je nach Spielhäufigkeit relativ schnell gewechselt werden. Am besten wäre es also, wenn ihr wiederaufladbare Batterien benutzt.

Fazit

Eine schöne Beschäftigung und solltet ihr mehrere Vierpfötler beherbergen, ein wunderbares Spiel um den Gemeinschaftsinn zu stärken. Wenn auch nicht für den gesamten Abend, dafür allerdings für relativ kleines Geld. Die Micro Mouse sorgt bei jedem ihrer Einsätze für große Katzenaugen die nur noch eines im Sinn haben: Beute jagen und erlegen. Mir persönlich und auch den Mädels, gefällt diese kurzweilige Ablenkung im Alltag definitiv.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

Alles Banane!? | Witzige Katzenbettchen | Bananen-Bett für Katzen

Alles Banane!?

Na, wisst ihr jetzt schon was ich meine? Ein ...

...weiterlesen
Catit_Senses_Kratzmatte_Beitragsbild

Catit Senses Kratzmatte

Unter dem Begriff "Kratzmatte" haben wir alle...

...weiterlesen
MiauModul | Katzenwürfel | Designer Katzenzubehör | Katzeninterieur

MiauModul

Was im Papierformat noch relativ einfach dahe...

...weiterlesen

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<-- Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

%d Bloggern gefällt das: