2 Minute(n) Lesezeit
Belastungsprobe
Pecute Trackball
21. Juli 2019
0
,

Werbung | Anzeige

Wieder hat ein neues Katzenspielzeug Einzug gehalten, eines allerdings vorab: Der Kauf lohnt sich nicht. Null. Es ist laut, völlig uninteressant und keinen einzigen Cent wert. Weshalb? Weil es billig verarbeitet ist und in der Nacht jeden aufweckt der bis dahin noch nicht schlief.

Puhhh…

Es gibt tatsächlich viel Müll wenn es um das Thema der Katzenspielzeuge geht. Bisher hatten die Mädels und ich jedoch wirklich Glück was klassische Fehlkäufe angeht. Doch irgendwas musste es so weit sein:

Pecute Katzenspielzeug Trackball

Interessant fand ich dieses, auf den ersten Blick außergewöhnliche, Katzenspielzeug, da es sich nicht einfach nur drehen lässt sondern in der Lage ist beide Laufschienen um 360 Grad zu bewegen. 

Einer der Bälle leuchtet, zumindest in der Theorie und im zweiten ist Catnip versteckt. Letzteres ist bei den Mädels deshalb besonders gut, da Katie nicht direkt mit Catnip in Berührung kommen darf, denn die berauschende Wirkung löst bei ihr durch die Epilepsie Krampfanfälle aus.

Aber: Der „Catnip-Ball“ ist lediglich eine klitzekleine Kugel, selbst Elli und Mary haben es nicht mal ansatzsatzweise geschafft in irgendeine Trance-Spielfreude zu verfallen. 

Frust pur und ohne Panade

Damit sich der Mensch nach dem Kauf noch so richtig weiter (übe sich selbst) ärgert, hält das Pecute Katzenspielzeug Trackball weitere Überraschungen parat. So leuchtete der Leuchtball bei den Mädels für ganze fünf Sekunden und fand danach nie wieder zu alter Kraft zurück, er blieb dunkel und ohne Funktion. 

Das ist allerdings nicht weiter tragisch, denn durch den Lärm, dass das Pecute Katzenspielzeug Trackball beim Pföteln oder auch einfach nur mit der Nase daran stupsen, von sich gibt, wird sowieso jede spielfreudige Katze und die Menschen in eurer Umgebung verscheucht, samt Nachbarn zwei Straßen weiter im Dachgeschoss.

Fazit

Ich mache es ganz kurz: Nein. Für das Geld bekommt ihr gefühlt hundert Spielbälle und noch eine Packung COSMA Snackies dazu. Davon haben eure Katzen wesentlich mehr als von diesem Wirkich unnützen Katzenspielzeug.

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

MiauModul | Katzenwürfel | Designer Katzenzubehör | Katzeninterieur

MiauModul

Was im Papierformat noch relativ einfach dahe...

...weiterlesen
Auoker interaktives Katzenspielzeug Beitragsbild

AUOKER Interaktives Katzenspielzeug

Ziel des AUOKER Interaktives Katzenspielzeug ...

...weiterlesen
KOBWA Katze Sauger Fenster Trackball Beitragsbild

KOBWA Trackballspielzeug

KOBWA Trackballspielzeug: Katzenspielzeug gü...

...weiterlesen

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<-- Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

%d Bloggern gefällt das: