2 Minute(n) Lesezeit
Alltag
Kittenausstattung
29. August 2018
2
, ,

Werbung | Anzeige

Kleine Katzen erkunden ihre Welt hektisch, übereifrig und voller Elan. Um Kitten dabei zu unterstützen und sie zu schützen, ist das allerwichtigste natürlich eines: Liebe. Doch es gibt ein paar Utensilien, auf die ihr in einem Kittenhaushalt achten solltet:

Ganz wichtig: Kittengerechtes Spielzeug

Katzenspielzeug, was soll Mensch damit schon falsch machen? Ob Kitten oder erwachsene Katze, wo liegt der Unterschied? Der größte Unterscheid liegt darin, wie Kitten auf bestimmte Stoffe wie Baldrian und Katzenminze reagieren.

Als Katie noch ein Kitten war, machten sie sämtliche derartige Gerüche regelrecht aggressiv. Elli hingegen spielt damit bis zur vollkommenen Erschöpfung. Stinkspielzeuge sollen unseren Vierpfötlern an sich maximal 15 Minuten zur Verfügung stehen, zum einen damit sie die Lust daran nicht verlieren und zum andern um einen zu heftigen Rausch zu vermeiden.

Auch sind Spielmäuse oder anderes Getier mit langen Schnüren keine sonderlich gute Wahl, da Kitten prinzipiell alles in den Mund nehmen und versuchen es zu fressen. Dabei kann es zum Verschlucken kommen und dadurch zu weit aus schlimmerem.

Räumt kleinere Spielzeuge auch bitte immer weg, wenn ihr nicht da seid. Eure Kitten werden sich schon nicht langweilen, denn sie machen das, was alle Katzen tagsüber tun: Schlafen und Fressen.

Gut zu wissen: (Kitten-)Futter

Ist es wirklich nötig Kittenfutter zu kaufen? Das kommt darauf an. Gehen wir mal vom positiven Fall aus, dass in eurem Einkaufswagen weder Futter aus dem Supermarkt, noch aus der Drogerie landet und es auch keine Katze auf der Verpackung zeigt, die ihr aus der Werbung kennt.

Bei hochwertigem Futter ist es nicht nötig Kittenfutter zu kaufen. Der Vergleich (links Kittenfutter, rechts Katzenfutter) zeigt, dass in Futter für Kitten und Katzenfutter für ausgewachsene Vierpfötler exakt die gleichen Mengen an Zusätzen wie Taurin stecken. Natürlich gibt es zwischen den verschiedenen Herstellern an sich Unterschiede was die Höhe der enthaltenen Zusätze angeht.

Gut beraten: Futternapf und Trinkbrunnen

Katzen fressen, im Gegensatz zu dem was die meisten Katzenbesitzer täglich napftechnisch veranstalten, mehrfach am Tag kleinere Portionen. Dass Katzen schlingen und alles auf einmal Fressen hat meist eine ganz bestimmte Ursache: Den Menschen.

Wer das Nassfutter tagsüber weg stellt und im schlimmsten Fall noch gegen Trockenfutter tausch, braucht sich über gierige und verfressene Katzen nicht wundern. Dies gilt ebenso für Billigfutter, dessen Zuckergehalt dafür sorgt, dass Katze permanent Hunger hat. Geht uns Menschen bei hohem Zuckerkonsum oder Essensverzicht übrigens ganz ähnlich.

Gewöhnt eure Kitten daher gleich daran, dass sich immer etwas fressbares im Napf befindet. Um Eindringlinge wie Fliegen oder andere Vierpfötler fernzuhalten, empfehlen sich die Futterautomaten von Surefeed. Ein Trinkbrunnen und Wasserschalen an verschiedenen Stellen vervollständigen das Arrangement.

Mit ihnen habt ihr zudem immer genau unter Kontrolle, welche Katzen und/oder Kitten wieviel gefressen hat. Denn auch der Überblick über das Fress- sowie Trinkverhalten gehört zu einer guten Kittenausstattung, ebenso wie mindestens ein zweiter kätzischer Vierpfötler im Lebensumfeld!

Ähnliche Beiträge

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

Ein halbes Jahr Beitragsbild

Ein halbes Jahr

Die vergangenen sechs Monate hatten es wirkli...

...weiterlesen
porus one Beitragsbild2

Zukunft beginnt jetzt

Stellt euch vor es gäbe etwas, dass dafür s...

...weiterlesen
Agila Haustierversicherung Beitragsbild

Alles (ver)sicher(t)?

Katze versichern? Tierversicherung? Stelle je...

...weiterlesen

2 Kommentare

  • ombia sagt:

    Ich habe – obwohl immer hochwertiges Futter – Kittenfutter gesondert gekauft. Meine Seniordame die 14 ist braucht nicht kaloriegeladene Bomben die ein heranwachsendes Wesen dringend braucht. Auch soll da evtl. nicht gleiche – hohe – Menge an Protein vorhanden sein. Ich würde eine 14-jährige Katze anders ernähren als ein 3-Monate altes Kitten.

  • Habe lange nicht auf Deinem Blog gelesen, deshalb Entschuldigung und vielen Dank für neue Infos! Solche Futterautomaten sind gewiss eine gute Erfindung, und speziell hier könnten wir sie momentan gut gebrauchen. Aufgrund zweier Pflegehunde leben und essen unsere Katzen zur Zeit (freiwillig) meist draußen. Aber die Preise sind ein Knackpunkt, wobei sie gerechtfertigt sind.
    Lieber Gruß, Sabine

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. :(

    <-- Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

    %d Bloggern gefällt das: