2 Minute(n) Lesezeit
Rundherum
Ticks
1. September 2015
12

Sponsored post / Werbung / Anzeige

logo_personello

Diese Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Früher musste ich immer über Freunde die Katzen haben lachen. Sie haben die Schnurrhaare gesammelt, Fellbüschel aufbewahrt und von ihren Katzen wie von Menschenkindern gesprochen.

Heute lache ich nicht mehr.

Stattdessen sammle ich Schnurrhaare, bewahre Fellbüschel auf und habe immer eine „lustige“ Anekdote parat, wenn die Kollegin etwas von ihrem Kind erzählt.

h
.

Wenn du selbst hörst, wie deinen Lippen Sätze mit dem Anfang „Katie hat…“ oder „Na bei den Mädels war das so…“ entweichen, nachdem die Freundin erzählt, dass das Menschenkind jetzt zahnt, hör einfach auf mit sprechen. Du hinterlässt nämlich nur einen Eindruck: Irre, verrückt und nicht mehr ganz dicht.

Das ist nunmal so. Katie und Lilli bezeichne ich zwar nicht als meine Kinder und mich nicht als Katzenmama, aber manchmal komme ich mir so vor, wenn ich mich selbst reden höre. Meine Mama macht das übrigens gern, die Mädels als Kinder zu bezeichnen und mein Papa bestellt immer Grüße an „die ganze Familie“.

Das Ding mit den Schnurrhaaren ist aber tatsächlich irgendwie irre. Selbst die Katzen gucken blöd, wenn ich über das Stückchen Teppich im Flur robbe und mir ganz genau jedes einzelne Haar ansehe. Lilli rennt dann meist panisch weg, wenn ich „YEAH, ICH HAB EINS!!!!“ brülle.

Bisher sammelte ich die Haare in einem alten Schnapsglas. Das ist nicht schön und bei jeder Berührung fallen sie fast heraus. Deshalb haben wir etwas Neues. Ganz individuell, groß, hölzern und mit den Mädels vorne drauf: Eine Holzbox mit Deckel.

Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Besucher, die keine Katzenbesitzer sind, entwickeln keinen Ekel vor dem Glas in der Vitrine und fragen auch nicht mehrfach nach ob es einem wirklich gut geht.

Ganz im Gegenteil, sie bewundern die Box und finden die Idee Schnurrhaare zu sammeln plötzlich „echt süß“.

h
h
h

Wenn ihr auch „echt süß“ sein wollt, kommt hier ein mega Tipp: Auf personello.de findet ihr neben der Box noch gefühlt 1.000 weitere Ideen, die ihr absolut verkatzen könnt und euch so Erinnerungen bis in die Ewigkeit schafft.

Wir haben die Holzbox von personello.de zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen, vielen Dank dafür! …Zudem habe ich das Tischset missbraucht und aus dem Platzdeckchen eine Napfunterlage gemacht. Ist super schön geworden!

h
h

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

Wochenende mit Katzen Beitragsbild

Ganz klassisch

...weiterlesen
ANIMAL Beitragsbild

ANIMAL & blepi & Nervosität

...weiterlesen
Eintragebuch_Samtpfotentage_Beitragsbild

Samtpfotentage

Niedlich gestaltet könnt und müsst ihr in N...

...weiterlesen

12 Kommentare

  • Lydia sagt:

    Ich sammel die auch, die möchte ich irgendwann mal für „ihr Tier – ihr Juwel“ mit einsetzen Mein Freund ekelt sich aber auch davor, so das ich sie momentan auch in einem Schächtelchen verstecken muss

  • Tina sagt:

    Hallöle!!
    Gibts da einen Grund, wieso ihr die Schnurrhaare sammelt? Mein Gedanke bei Schnurrhaaren ist immer, dass daraus bestimmt total schöne Pinsel gemacht werden könnten….

    Die Futternapf-Unterlage finde ich ja mal richtig schick. Dein Logo ist sowieso der Hammer!

    LG Tina

  • nilibine70 sagt:

    Ist das niedlich ? Tja, wünscht, Wallee würd mal Schnurrhaare verlieren. Ich würd sie auch sammeln!

  • Frau Mohr sagt:

    Oh, eine Schnurrhaarbox
    Ich Ignorant habe die Haare immer weggeworfen, nachdem ich sie hochgehalten, lautstark „Oh, ein Schnurrhärchen“ gesäuselt habe, der Herzmann sein „Ooooooh, wie niiiiiedlich!“ von sich gegeben hat und wir beide eine Weile verzückt auf das Haar gestarrt haben.
    Aber – jetzt will ich auch so eine Box!

  • The Swiss Cats sagt:

    Mama sammelt auch die Schnurrhaare seit sie ein Kind war ! Die Box ist niedlich ! Schnurr

  • Tachschön

    Wusste schon immer das ich Irre und nicht ganz Dicht bin, weil sammele auch die Schnurrhaare meiner Fellfreunde. *g*

    Von Lilly meiner im Dezember verstorbenen Tigerfellpfote, habe ich eine kleine Box mit lauter Schnurrhaare, die ich mir immer wieder mal betrachte und dabei schmunzeln muss.

    Der Tipp gefällt mir gut und vielen Dank dafür.

    Liebe Grüße von den Quatschkatzen aus Nürnberg

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: