6 Minute(n) Lesezeit
Nachgefragt
5 Fragen an: Claudia vom Blog Tiger & Sternchen aka Cats Dus
8. März 2020
1

Es gibt unzählig viele und tolle Seiten mit kätzischen Themen im Netz, doch wenn es euch so geht wie mir, ist es teilweise sehr schwer sie ausfindig zu machen. Umso mehr freute es mich Cats Dus oder besser gesagt „Tiger und Sternchen“ bei der Recherche zu entdecken.

 

Kurzinfo

Hinter Cats Dus verbirgt sich Claudia aus Düsseldorf und die Bedeutung des Namens spiegelt auch genau das wieder: „Cats“ steht für „Katzen“ und „Dus“ für „Düsseldorf“. Bereits seit über drei Jahren ist sie mit ihren Katzen Tiger und Sternchen auf Facebook, Twitter und Instagram unterwegs. Doch nicht nur das, unter www.cats-dus.de erfahrt ihr ebenso alles rund um Claudia, ihre Vierpfötler und weshalb sie sich sehr sozial für Fellnasen engagiert.

Frage 1: Seit wann leben deine Katzen bei dir?

Tiger und Sternchen leben seit dem 21.5.2016 bei mir. Einige Wochen zuvor war mein vorheriger Kater Jacky an einer Herzkrankheit samt Lungenentzündung verstorben. Es musste wieder Leben in die Bude.

Jacky bleibt für immer im Herzen, aber ich wollte zwei süßen Fellnasen aus dem Tierschutz ein neues Zuhause schenken.

weiterlesen

Am 21.05.2016 war ich u.a. im Tierheim Essen, wo ich mich wirklich direkt schockverliebt habe in beide. Und sie sich anscheinend auch in mich.

Am Ende suchen sich ja die Fellnasen ihre Dosenöffner aus und man merkt sofort ob es klickt. Tiger sass dort erhaben auf einem hohen Kratzbaum und schaute mich ganz majestätisch an, bevor er mit einem beeindruckenden Satz in die Mitte des Raumes sprang, um meine Beine zu um schmusen. Sternchen saß ganz still und ganz mager mit 2,8kg im Raum und schaute uns mit ganz großen Augen an. Sie ließ sich auch sofort streicheln. 

Obwohl sie beide ganz toll im Tierheim betreut waren, fand Sternchen Tierheim total doof und fraß kaum. Sternchen war da drei Jahre alt und Tiger vier Jahre. Sie waren als “Tiger und Trixie” im Tierheim gelandet, weil sich die vorherige Besitzerin, ein ältere Dame, aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kümmern konnte. Eine Woche bevor wir uns fanden wurden Tiger und Sternchen an eine Familie mit vier Kindern vermittelt. Diese gaben die zwei nach 16 Stunden zurück ins Tierheim, weil „die Beiden noch immer nicht mit den Kindern spielen wollten und nachts miauten“.

Frage 2: Und so kamen sie dann doch zu euch?

Genau, die beiden Fellnasen taten mir echt leid. Das war bestimmt der totale Stress. Sie sind dann bei mir in Düsseldorf eingezogen und hatten natürlich alle Zeit der Welt zum Warmwerden. Aber sie fühlten sich ganz schnell zuhause und flitzten und spielten schon nach 3 Stunden durch die komplette Wohnung.

weiterlesen

Sternchen hat im Gegensatz zu ihrer Tierheimzeit essenstechnisch gut zugegriffen und ist heute eine kleine runde Knutschkugel mit Glückspfunden.

Sie darf nicht weiter zunehmen, aber hält nun seit 2 Jahren ihr Gewicht und ist gesund und munter. Kein Vergleich zu dem knochigen, unglücklichen Fellbündel, was sie war, als sie einzog. 

Tiger hörte sofort auf seinen bekannten Namen. Sternchen reagierte so gar nicht auf “Trixie”. Da sie so strahlend weiß wie ein Stern aussah – mit kleinen schwarzen Tupfern – haben wir sie spontan “Sternchen” genannt. Auf diesen Namen reagiert sie heutzutage auch.

Frage 3: Sind Tiger und Sternchen Wohnungskatzen oder Freigänger?

Beide waren immer schon reine Wohnungskatzen. Wir sind dann vor gut 2,5 Jahren umgezogen und in der neuen großen Wohnung gibt es nun auch einen 12 Quadratmeter Balkon, der natürlich direkt vernetzt und katzensicher gemacht wurde. Schlummern auf dem Balkon wird daher nun in den warmen Monaten sehr genossen.

weiterlesen

Im Winter ist es den Beiden einfach zu kalt draussen und das kuschelige Sofa wird bevorzugt.

Wir führen zusammen eine Dreier-WG und zu uns gehört noch Moritz, der beste Katzenpatenonkel der Welt, der uns oft mit unglaublich tollen Geschenken glücklich macht. Er ist auch derjenige, der sich um technische Dinge der Webseite kümmert und auch immer tolle Ideen hat, mit denen wir wunderschöne und personalisierte Dinge herstellen können, über die sich unsere Fans freuen und mit deren Erlösen wir dann immer wieder andere gute Zwecke im Tierschutz unterstützen können. 

Frage 4: Du erstellst Fotokugeln, -Anhänger, sogar Kalender und spendest die Erlöse: Wie kam es dazu?

Wir hatten in der 2. Jahreshälfte 2018 auf einmal den Gedanken, dass man mit einer so großen Community (damals rund 8.000 Fans) doch auch gute Zwecke unterstützen können müsste. Am liebsten würden wir jede Fellnase der Welt retten und ihr ein liebevolles Zuhause schenken, aber das geht leider nicht.

weiterlesen

Aber wir können den Menschen, die sich der Tierhilfe verschrieben haben, mit geldlichen Mitteln in ihrer Arbeit helfen. 2018 haben wir mit einem kleinen DIN A5 Kalender von Tiger & Sternchen gestartet und selber den guten Zweck, das Tierheim in Hilden, die 2018 dann 250,- Euro von uns gespendet bekamen, ausgesucht. 

2019 haben wir schon früher gestartet und drei verschiedene DIN A5 und DIN A4 Kalender für 2020 designed und zum Verkauf angeboten. Zudem konnten unsere Follower uns Fotos ihrer Katzen schicken, die wir dann alle in einen “Community-Kalender” eingebunden haben. 

Das waren extrem süße Bilder. Zudem konnte man im November einen Katzenadventsklender bestellen, der mit Katzenleckerchen gefüllt war und den man entweder mit einem Weihnachtsbild von Tiger & Sternchen bedruckt bestellen konnte, oder sogar auch mit dem Foto der eigenen Fellnase. Das kam wirklich gut an. Zudem stellen wir auch Kugeln und Anhänger mit Fotos von Tiger & Sternchen her. In 2020 geht es weiter und wir werden viele tolle Produkte vorstellen, die mit den Bildern der eigenen Fellnase versehen werden. 

Wir sind selber schon ganz aufgeregt, weil wir die Dinge selber so hübsch finden. Und das tollste: von allen Verkäufen sammeln wir immer für den guten Zweck! 2019 konnte die Community selber abstimmen, wer die Spende dieses Jahres bekommt. Die Wahl fiel auf die kleine Organisation Streunerhilfe Solingen e.V., die sich aufopferungsvoll um jede hilfsbedürftige Katze kümmert. In diesem Jahr sind über 300,- Euro zusammengekommen, die wir privat auf 350,- Euro aufgestockt haben. Ende Dezember wurde die Spende übergeben und wir hoffen, damit die tolle Arbeit der Streunerhilfe durch unsere Ideen und unsere wundervolle Community zu unterstützen. 

Schenken macht ja oft noch mehr Spaß, als beschenkt werden und das ist hier absolut der Fall. Wir müssen aber unbedingt erwähnen, dass wir immer wieder zu besonderen Anlässen Geschenkpakete von unseren Fans bekommen. Das ist auch jedes Mal eine große Freude und wir sind sehr dankbar! 

Frage 5: Im wahren Leben bist du?

Ich arbeite seit fast 20 Jahren für ein großes Düsseldorfer Unternehmen, was weltweit im Einsatz ist. Auch hier liegt mein Schwerpunkt im Bereich Kommunikation und Kundenservice. Seit gut 10 Jahren verzichte ich auf ein eigenes Auto und kann so die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln und auch die ein oder andere Stunde auf dem Feierabend-Sofa für den Austausch im Netz nutzen – und mache es gerne.

weiterlesen

Und es gibt ja auch noch Moritz, der auch immer unterstützend dabei ist und übernimmt, wenn man gerade doch mal keine Zeit hat oder offline mit den Fellnasen kuschelt oder spielt. 

Tiger & Sternchen sind – natürlich – die tollsten Fellnasen der Welt und wir sind unglaublich stolz, dass sich wirklich Menschen aus der ganzen Welt für ihre Abenteuer interessieren. Wir haben viele Fans in den USA, UK, den Niederlanden, in Skandinavien, Österreich, der Schweiz und vielen anderen Ländern neben Deutschland. Wir sagen auf diesem Wege auch nochmal Danke für soviel Liebe, die uns tagtäglich für Tiger & Sternchen entgegen kommt!

Wenn ihr noch mehr über Claudia, Tiger und Sternchen wissen möchtet, dann besucht ihren Blog und folgt ihr auf den Social-Media-Accounts: www.cats-dus.de

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

lasst das Beitragsbild

Lasst das!

Werbung Katzenblog: Wer mit Großstadtkatze z...

...weiterlesen
Katzen nicht gegen den Strich streicheln

Katzenmythen

Katzenmythen - stimmen sie? Katze nicht gegen...

...weiterlesen
Stiftung Warentest Test Ergebnis Katzenfutter | Bestes Katzenfutter für 23 Cent

Die Stiftung und ihr Warentest

Stiftung Warentest Test Katzenfutter Ergebnis...

...weiterlesen

1 Kommentare

  • Vielen Dank für das sehr nette Interview liebe Petra! Wir senden herzliche Grüße an Dich und Deine Fellnasen! :-*

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: