4 Minute(n) Lesezeit
Rundherum
Katzenblogs
27. November 2016
0
,

Einige sind bunt, andere glitzern an allen Ecken und manche sind derart voll gestopft mit Werbung und Rechtschreibfehlern, dass das eigentliche Thema kaum mehr greifbar ist: Katzen(blogs).

Zusätzlich gibt es eine Reihe von Blogs, die sich permanent gegenseitig verlinken und Rankings aufstellen. Doch immer wieder die selben Katzenblogs unter den Top 11 oder 10 zu erwähnen, finde ich auf Dauer ziemlich langweilig.

Daher nun fünf Blogs, die keine Kriterien erfüllen mussten, sondern einfach vor Liebe zur Katze strotzen. Katzenblogs, die teilweise noch ganz neu sind oder das genaue Gegenteil und schon sehr lange im Netz:

Rein Getigert

Ich muss euch etwas gestehen: Ich liebe „rein getigert“. Schon ewig. Katharina und ihre Vierpfötler gehören seit etwas mehr als einem Jahr zu den Youtubern im Bereich Katzen schlechthin.

Ihren Vlog abonnieren fast 10.000 Menschen. Seit kurzem hat sie einen eigenen Blog auf dem sie ihre Videos nochmal in ein anderes Licht rückt. Zugegeben: Bei rein getigert handelt es sich nicht um einen „klassischen“ Katzenblog, aber schauen wir doch einfach mal über den Tellerrand hinaus, denn wenn etwas richtig gut gemacht und einfach nur toll ist, darf es gerne aus dem gewohnten Rahmen fallen.

Klickt euch unbedingt rein, ich wette, ihr seid ganz genauso begeistert wie ich und das nicht nur von den beiden Katzendamen Lotte und Bärbel. Übrigens solltet ihr dringend auf „Cat Box“ klicken, wenn ihr ihren Blog besucht! www.reingetigert.com

Revvet

Nicole gehört zu den wenigen Bloggern, die ich persönlich kenne. Wir haben uns vor ein paar Jahren auf einem Event in Hamburg kennenlernen dürfen und waren uns sofort sympathisch.

Auf ihrem Blog, den sie gemeinsam mit ihrem Mann, den zwei Katzen Mogli und Shiva sowie dem Zwergkaninchen Frodo, betreibt, findet ihr nicht nur Katzen, sondern auch besagte(s) Zwergkaninchen, Nager und Hunde. Doch das Hauptaugenmerk liegt eindeutig auf den kätzischen Vierpfötlern. Dabei gibt es zwei Besonderheiten:

Nicole und Sebastian haben nicht nur Katzen sondern auch Nachwuchs, der momentan noch sehr klein ist. Das sind die perfekten Vorraussetzungen um zu zeigen, dass Katze(n) und Kind durchaus zusammen passt und dabei noch total niedlich ist. Die andere Besonderheit ist eine Thematik die es in sich hat, denn leider ist ihr Kater Mogli an Diabetes erkrankt. Doch auch hierbei zeigen Nicole und Sebastian, dass zusammen einfach alles schaffbar ist. www.revvet.de

Zauberlandcats

Unter Zauberlandcats findet ihr genau das, was der Name verspricht: Katzen und Spiritualität. Was auf den ersten Blick vielleicht befremdlich aussieht, ist auf den Zweiten die Symbiose zwischen Mensch und Tier.

Silke, die alle Artikel auch aus ihrer Sicht verfasst, verzichtet dabei auf Floskeln. Katzen sind für sie mehr als Haustiere, sie sind ihre Weggefährten, Familienmitglieder und Lebensenergie. Seien wir mal ehrlich, egal wie wir zu Spiritualität stehen, so ganz Unrecht hat sie damit nicht. Vieles können wir von Tieren, insbesondere Katzen, lernen. Seien es die Ruhephasen, die wir nunmal benötigen oder die Leichtigkeit, mit der Katzen an sich durchs Leben gehen. Etwas Entschleunigung und mehr auf das eigene ich sehen, ohne dabei andere zu vernachlässigen, ist doch genau das, was es in stressigen Zeiten braucht. Silke schafft diesen Spagat mit Leichtigkeit und verzaubert damit auf eine sehr liebliche Art und Weise. www.zauberlandcats.de 

Teneriffakatzen

Hinter dem Katzenblog Teneriffakatzen verbirgt sich die Katzenpsychologin und Katzenhomöopathin Kirsten. Wie sie selbst über sich sagt hat sie ihr „Leben den Katzen gewidmet“.

Und ganz genau das ist es auch, was ihr jedem einzelnen Wort ihrer Blogposts entnehmen könnt. Ihr lebt, liebt und leidet mit ihr und ihren Vierpfötlern einfach mit und seid mittendrin in ihrem Leben. Mit ihren acht, ja acht (!), Katzen Bonny, Sunny, Gipsy, Luna, Piña, Cato, Kimbali und Peppi lebt Kirsten im Norden von Teneriffa. Ein Blick in „über mich“ zeigt euch wie engagiert sie bei alledem ist und mit welcher Leidenschaft sie das alles bewältigt. Respekt ohne Ende! www.teneriffakatzen.net

Abenteuer Katze

Doris ist in dieser Runde definitiv „das Küken“. Seit Oktober diesen Jahres mischt sie bei den Katzenbloggern mit und das auf eine derart authentische und lebensfrohe Weise, die ansteckt.

Der Anstoss zu ihrem Katzenblog sind die eigenen Erfahrungen. Doris musste bereits einige traurige Momente durchleben, wie den Verlust ihres geliebten Katers. Doch auch viel Freude, witzige Eigenarten und Begebenheiten hat sie zu erzählen. Das dranbleiben lohnt sich definitiv und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie sich genau darüber auch sehr freut.

Ich hoffe, dass ihr bei den vorgestellten Katzenblogs mindestens einen findet, dem ihr ab jetzt folgt. An dieser Stelle wünsche ich euch allen einen schönen ersten Advent und dass ihr den Sonntag noch richtig genießt.

Ähnliche Beiträge

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

Beilage Freundin Beitragsbild

Freundin

Die FREUNDIN, eines der Frauenmagazine Deutsc...

...weiterlesen
lasst das Beitragsbild

Lasst das!

Werbung Katzenblog: Wer mit Großstadtkatze z...

...weiterlesen
Verlosung Beitrag

Ratgeber Lifehacks Katze

Ratgeber Lifehacks Katze: Buch Katze DIY von ...

...weiterlesen

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<-- Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

%d Bloggern gefällt das: