Unterschied Allein- und Ergänzungsfutter

Die Thematik Fütterung kann aufgrund der Vielzahl von Methoden, Produkten und insbesondere Meinungen richtig verwirrend sein. Doch mit ein bisschen Grundwissen ist es dann doch gar nicht so schwer die Vierpfötler artgerecht und vor allem gesund zu ernähren.

Großstadtkatze-Leserin Tina fragte auf facebook:

Was ist der Unterschied zwischen Alleinfutter und Ergänzungsfutter?

Unterschied Nummer 1: Die Zusammenstellung

Während Alleinfutter alles Notwendige an Vitaminen, Mineralien und weiteren wichtigen Nährstoffen beinhaltet, fehlen dem Ergänzungsfutter genau diese Zusätze. Wobei ihr euch nicht darauf verlassen könnt, dass in jedem Alleinfutter auch wirklich alle wichtigen Inhaltsstoffe enthalten sind. Insbesondere bei Billigfutter, das auch als Alleinfutter gekennzeichnet ist, fehlen wichtige Zusätze oder sind in zu geringen bzw. zu hohen Mengen enthalten.

h

In hochwertigem Alleinfutter befindet sich also alles, was unsere Vierpfötler für ein gesundes und langes Katzenleben benötigen. Im Ergänzungsfutter fehlt dies komplett. Auch stimmen andere Dinge wie das Verhältnis von Fleisch zu Fett beispielsweise nicht überein.

Unterschied Nummer 2: Die Fütterungsdauer

Alleinfutter könnt ihr euren Vierpfötlern ohne Bedenken täglich reichen. Eine ausgewachsene Katze frisst ca. 200 Gramm pro Tag. Bei den Mädels schwankt es arg und richtet sich nach der jeweiligen Tagesaktivität. Mal fressen sie nur 100 Gramm, ein paar Tage später dafür 300 Gramm am Tag. Das ist eben wie bei uns: Wer sich mehr bewegt, benötigt auch mehr Energie um die Reserven wieder aufzufüllen. Hinzu kommen Faktoren wie Alter und allgemeiner Gesundheitszustand.

Ergänzungsfutter hingegen unterliegt der 20-Prozent-Regel. Ebenso wie rohes Fleisch maximal 20 Prozent der wöchentlichen Gesamtfuttermenge ausmachen sollte, ist auch bei Ergänzungsfutter Vorsicht geboten und sollte nicht zu oft oder gar ausschließlich gefüttert werden.

Erhalten unsere Vierpfötler täglich Futter ohne wichtige Nährstoffe, droht eine Unterversorgung die ernsthafte Krankheiten und schlimmeres nach sich ziehen kann. Ob eine Katze wirklich gesund ist oder unter Mangelerscheinungen leidet, sehen wir Menschen in vielen Fällen nicht.

h

Nur genauere Untersuchungen des Blutes beispielsweise und der Organfunktionen können Aufschluss darüber geben. Doch anstatt viel Geld in derartige regelmäßige Untersuchungen zu stecken oder Ergänzungsfutter selbst zu supplementieren, wäre es doch wesentlich sinnvoller von Anfang an ein gutes Alleinfutter zu füttern. Nassfutter versteht sich.

Ergänzungsfutter ist übrigens nicht mir BARF gleichzusetzen. Beim Barfen werden alle wichtigen Zusätze dem rohen Fleisch manuell zugefügt.

Fazit

Füttert Ergänzungsfutter maximal ein Mal in der Woche in einer Mahlzeit. Katie und Lilli erhalten es meistens immer dann, wenn sie ihre 200 Gramm Dosen – oder mehr – bereits verschlungen haben und wir uns zum Schönheitsschlaf verabschieden und die Näpfe bereits leer gefuttert sind. So haben sie nachts, wenn sie am aktivsten sind, noch etwas für den Hunger zwischendurch. Meistens übrigens COSMA Hühnchen in Gelee oder Hühnchen mit Käse.

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Angie

    Hallo, meine kl Katze wird 4 Monate alt, Sie wurde bis zur 10.Woche von der Mutter versorgt.
    Ich habe ihr glaub 20 Futtersorten Kitten angeboten, auch Adult viele Sorten sowie Trockenfutter. Leider geht sie an nix ran. Als die Katzenmama abends ihr Leckerly Hühnerfilets von Vitakraft bekommen hat, hat die kl urisch gut mitgefressen.
    Ich habe ihr dann Feline Porta21 Huhn gekauft, was sie mit Begeisterung frisst. Das Porta für Kitten frisst sie nicht !
    Ich hab noch Taurinpulver u 4in1 Complete untergemischt da es ja leider nur ein Ergänzungsfutter ist.
    Ich weiss keinen Rat mehr wie ich ihr Vollwertfutter anbieten kann, sie hungert dann u schleckert nur ihre Milch u animonda Milkies Selection.
    Können Sie mir bitte ein Tipp geben ?
    LG Angie

    1. Das ist nicht ganz so einfach zu beantworten, zwecks Tipps. Waren Sie mit ihr schon beim Arzt um Krankheiten auszuschließen? Seit wann haben Sie die Kleine und was hat sie vorher bekommen, bevor Sie zu Ihnen kam? Haben Sie es mal mit Kitten-Trockenfutter oder sehr billigem Kittenfutter versucht? Hauptsache sie frisst erstmal wieder, die Umstellung auf gutes Futter ist bei Kitten relativ einfach. Meistens.

      1. Angie

        hallo, danke für die Rückantwort. Die Katze ist bei uns im Haus geboren mit 2 Geschwisterchen. Unsere Maja hat sie versorgt bis zur 10. Wo dann wurde die Milch knapp^^. Der Kater aus dem Wurf frisst alles, 1 Mädel frisst nur Trockenfutter (Wild Freedom-Kitten) mein Sorgenkind ist das 3. Mädel… fital flink u frisst gut allerdings nur Porta21.
        Egal was ich ihr anbiete, schnuppern u weg. Sie frisst auch kein Trockenfutter, keine Leckerlies ausser von Vitakraft Hühnerfilets. Es ist ja bisl Vitamine u Taurin in Porta drin, denke aber ist für die komplette Versorgung zu wenig. Anzeichen zeigt sie bisher nicht, laut TA alles io. Sie wird jetzt 4 Monate alt . Frage, wäre es gut Spurenelemente , Vitamine zusätzlich zu geben ?
        LG Angie

  2. Danke, dass Sie erklärt haben, wie billige Lebensmittel ohne wichtige Zusatzstoffe auskommen. Ich möchte qualitativ hochwertigeres Futter für mein Haustier bekommen. Ich werde nach Ergänzungsfuttermitteln suchen, die die notwendigen Zusatzstoffe enthalten.

  3. Tina

    Danke liebe Petra ❤️

Schreibe einen Kommentar