1 Minute(n) Lesezeit
Alltag
Alles ist eine Katze
29. April 2014
0

Es gibt viele Dinge, die sich ändern, sobald eine oder im besten Fall zwei Katzen einziehen. Der Staubsauger hat unverhofft eine wesentlich kürzere Lebenserwartung und benötigt seine Zeit um mit Sauggut wie Katzenstreu umgehen zu können.

h
h

Pflanzen müssen ihre geliebte und gewohnte Umgebung verlassen und auf engstem Platz vor sich hin vegetieren. Ledersofas lernen, was Schmerzen sind und Pendellampen verstehen so langsam die Herkunft ihres Namens. Katzen sind schon echt was tolles. Mit ihnen lernt und entwickelt sich ihre Umgebung zeitgleich mit. Wobei „die Umgebung passt sich den Katzen an“ wohl doch eher richtiger wäre.

Die größte Veränderung gibt es jedoch im Bereich der Klamotten der stolzen Neu-Katzenbesitzer. Oberteile, die bisher nur mit Hand gewaschen wurden, weil sie kostbar und emotional behaftet sind, ziehen „plötzlich“ Fäden. Kleiderschränke geben im geschlossenen Zustand Laute wie „Miauuuuu“ von sich und Schubläden entwickeln ein Eigenleben, indem sie sich eigenständig öffnen und schließen. Wie von Geisterhand.

Doch da wäre noch etwas.

Katzenhaare

Millionen, wenn nicht gar Milliarden. Kleine rote, weiße, graue und schwarze. Sie kommen in Kolonien und fallen über alles her, an dem sie haften oder sich einweben können. Decken, Kissen, Schuhe, Hosen, Blusen, Mäntel, Oberteile und ja, auch Unterwäsche. Einfach alles ist betroffen. Es gibt keine Möglichkeit ihnen zu entkommen. Zum ersten Mal sehe ich einen echten Vorteil in der Haltung von Nacktkatzen, obwohl ich diese eher unansehnlich finde.

„Keine Katze“ wäre natürlich auch eine Lösung. Doch dafür ist es zu spät und wäre in der Realität auch längst keine Option mehr. So oft, wie sie die Haare verlieren, komme ich gar nicht dazu, die beiden zu bürsten. Zumal sich die Bürste mittlerweile auch verweigert und sich permanent versteckt.  Wie geht ihr mit den Haarmassen um und was hilft denn nun wirklich?

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

Beitragsbild Katzen-WG

4-Katzen-WG

...weiterlesen
Koerpersprache Schwanz Beitragsbild

Körpersprache: Katzenschwanz

Körpersprache Katzen: Katzenschwanz Die Stim...

...weiterlesen
Katzenversicherung PETPROTECT

PETPROTECT

PETPROTECT: Die Katzenversicherung. PETPROTEC...

...weiterlesen

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: