4 Minute(n) Lesezeit
Wohlfühlen
Lifehack: Papp-Schlaf-Kratz-Höhle
3. Dezember 2017
1
,

Wenn es eine Kombination gibt, die für Katzen unwiderstehlich ist, handelt es sich garantiert um das Material Pappe, mindestens einer Kratzfläche und der Möglichkeit ein gemütliches Schläfchen zu halten. Drei Dinge die ihr mit der nachfolgenden Anleitung tatsächlich vereinen könnt!

Das benötigt ihr:

  • Pappe (2-wellig)
  • Kreisschneider (Amazon)
  • Cuttermesser
  • Bastelkleber
  • Stift
  • Schneidematte (Amazon)
h

Bei diesem Lifehack kommt ihr leider um eines nicht herum: Mathe. Denn ganz ohne ein paar einfache Berechnungen geht es nicht. Allerdings gebe ich euch, so gut es geht, bereits alle Zahlen an die Hand und ihr könnt gut vorbereitet an euer Werk gehen.

Wichtig ist, dass ihr von vornherein das Prinzip versteht, denn aus den 15 Pappzuschnitten entstehen insgesamt 46 Pappringe und ein vollflächiger Kreis. Die Höhle ist dabei wie folgt aufgebaut: Ganz unten befindet sich eine vollflächige Pappe in Kreisform. Darüber sind sieben Ringe der gleichen Größe übereinander gelegt. Erst ab dem achten Ring, werden die weiteren im Durchmesser kleiner.

So geht's:

Schneidet acht vollflächige Kreise mit einem Durchmesser von 44 cm aus den ersten acht Pappen. Dazu nehmt ihr den Kreisschneider und zieht auf beiden Seiten der Pappe einen Kreis. Durch die zwei Wellen im Inneren der Pappe müsst ihr anschließend die Schnittlinie mit dem Cuttermesser nachschneiden.

h
h
h

Legt einen vollflächigen Kreis zur Seite, stellt den Kreisschneider acht Zentimeter kleiner, also auf 36 cm und schneidet die sieben weiteren erneut auf beiden Seiten. Trennt den entstandenen Rand wieder mit dem Cuttermesser von der restlichen Pappe.

h
h
h

Bei den nachfolgenden sieben Pappzuschnitten bekommt der Kreis jeweils einen Zentimeter Abzug im Durchmesser. Also eine Pappe hat einen Kreis mit 43 cm, die nächste 42 usw. Auch diese erhalten einen 4 cm breiten Rand. Werft die ausgeschnittene Pappe jedoch nicht weg, sondern stapelt sie der Größe nach übereinander an der Seite.

h
h
h

Diese gestapelten Reste erhalten ebenfalls einen vier cm breiten Rand, genauso wie Kreisreste, die aus ihnen entstehen. Habt ihr insgesamt 46 Pappringe, davon 39 mit jeweils einem cm kleinerem Durchmesser als dem vorherigen könnt ihr die Tür anzeichnen, anschließend in die Höhle schneiden und alle Teile mit dem Bastelkleber festkleben.

h
h
h

Tipp: Wenn die Schnittränder nicht ganz perfekt werden ist das kein Problem, sie können ruhig etwas ausgefranst sein. Die ganz bastelfreudigen unter euch könnten die Höhle im Nachgang noch mit Sisal umwickeln.

Höhle in Aktion

Katie und Lilli lieben ihre neue Kratz-Schaf-Höhle. Wobei Katie sich natürlich Öfter im inneren befindet als Lilli. Gekratzt wurde auch schon eifrig, nur die dadurch abgetragenen Schnipsel solltet ihr auflesen. Lilli zum Beispiel frisst sie mit Vergnügen.

Ein nicht einfaches DIY, das auch etwas Zeit benötigt. Doch es lohnt sich und eure Katzen werden sich garantiert freuen!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Ähnliche Beiträge

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

Lifehack: Katzen-Wand-Bettchen | DIY Katzenbett | Wandbett Katze

Lifehack: Katzen-Wand-Bettchen

Wenn es um den perfekten Schlafplatz geht sin...

...weiterlesen
Katze baden Beitragsbild

Erfolgreich Baden

Katze baden: Damit diese ungewohnte Prozedur ...

...weiterlesen
Ausblick Beitragsbild

Überblick

Katenhochsitz: Blick über die Balkonbrüstun...

...weiterlesen

1 Kommentare

  • ombia sagt:

    Das ist ja reif für die Höhle der Löwen!

  • Feedback:

    %d Bloggern gefällt das: