Silvester mit Katzen überstehen

Bald ist es wieder soweit, an jeder Ecke explodieren Böller und um Mitternacht erhellt ein farbiges Raketenspiel den Himmel. Vom Rauch abgesehen, ist es vor allem die Lautstärke bei der besonders (Haus)Tiere so richtig erschrecken. Wie in jedem Jahr bereiten wir uns auf diese Nacht schon jetzt vor, damit sich niemand vor lauter Schock verkriecht oder schlimmer noch, sich verletzt.

Katzenzimmer

Im Katzenzimmer befinden sich nicht nur die Toiletten und das Laufrad, dort ist ebenfalls der höchste Schrank in der gesamten Wohnung aufgebaut. Von diesen über 2,45m sprang Fynn bereits aus Angst vor dem Staubsauger und knackste sich seine an sich bereits gebrochene Pfote erneut an.

Um einen weiteren Sprung zu verhindern wird an Silvester bereits früh, direkt nach dem Aufstehen, die Tür zum Katzenzimmer geschlossen. Die Toiletten und der Trinkbrunnen finden derweilen, bis zum nächsten Tag, ihren Platz im Flur. 

Notlager

Gegen Abend gesellen sich eine Schüssel mit Trockenfutter, etliche Bettchen und Höhlen, zum verstecken, zu den Toiletten. Durch viel gutes Zureden und natürlich Leckerlis, werden alle VierpfötlerInnen in diesen Bereich gelockt. Mit Entspannungsmusik im Hintergrund, dazu ein Gespräch mit allen WG-Bewohnern, um das Jahr Revue passieren zu lassen und einem Glas Sekt für die Menschin, wird der große Knall, der Jahreswechsel, abgewartet. Zwar auf engsten Raum, jedoch ohne großartige Sprung- und Verletzungsmöglichkeiten. 

Entspannung als Vorbereitung

Um Mary, Elli, Rosi, Kimmy und Fynn weiter zu unterstützen, erhalten alle bereits eine Woche vorher täglich zwei Tropfen des SWISS FX The Cat CBD Öl in ihre Näpfe. Dieses Öl kann, unter anderem, Angstzustände mildern und ist somit der perfekte Begleiter für stressige und laute Abende. Wir hatten euch das SWISS FX The Cat CBD Öl dieses Jahr bereits vorgestellt. Seitdem ist es bei uns nicht mehr wegzudenken und sorgt dafür, dass wir Silvester mit Katzen richtig gut überstehen.

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Schreibe einen Kommentar