2 Minute(n) Lesezeit
Belastungsprobe
Weihnachtsdeko
14. Dezember 2016
6
,

Sponsored post / Werbung / Anzeige

Kerzen, ein Weihnachtsbaum mit Kugeln und Lametta. Dazu Räuchermännchen und weihnachtliche Dekoration im gesamten Lebensbereich. Toll. Genau das ist es doch, was Weihnachten visuell ausmacht. Haben wir jedoch nicht. Grund: Wir haben Katzen. Doch so ganz müssen wir nicht verzichten, wir machen einfach alles Kätzische weihnachtlich. Wie? Ganz einfach, so:

TRIXIE Kuschelsack Noel

Wenn ihr Höhlen-Katzen-Besitzer seid, ist das Innere des Kuschelsack Noel perfekt für eure Vierpfötler. Katie zum Beispiel ist der Grund, weshalb unsere Couch bei Decken-Erhebungen vor der Benutzung vorsichtig abgetastet werden muss.

h

Dort bilden sich auf natürliche Art mal mehr und mal weniger Hügel. Meistens sind diese Hohl. Meistens. Doch wenn der Mensch sich mit seiner fröhlich, lockeren Feierabend-happyness rückwärts auf die Couch wirft und eine Pfote, die unter dem vermeintlichen Hohlraum hervorschaut, zu spät sieht, könnte das böse enden. Für beide Seiten. Der bereits gemütlich liegenden und der sich fluffig werfenden.

Abhilfe schafft der Katzen Kuschelsack Noel von TRIXIE, in den sich Katie richtig fest einmummeln kann. Dieser Hügel fällt auch wesentlich besser auf und wir würden zudem nie auf die Idee kommen, uns auf ihn zu setzen. Zeitgleich löst er noch unser zweites Problem, die Weihnachtsdeko. Denn der Kuschelsack hat ein dezentes, doch genau deshalb wirklich schönes weihnachtliches Design.

Um die kätzische Umgebung noch weihnachtlicher zu gestalten hat TRIXIE jedoch nicht nur den Kuschelsack zu bieten, sondern noch einiges mehr:

TRIXIE Katzenbett Noelia

Das beste an dem TRIXIE Bett Noelia vorab: Es hat Reisverschlüsse. Ihr könnt also den Bezug ganz einfach von der Füllung trennen und so beides einzeln waschen, sowie trocknen lassen. Zum Entfernen der Haare ist diese clevere Idee ebenso perfekt. Das weihnachtliche ist auf den ersten Blick ersichtlich und mehr winterliche Wohlfühl-Atmosphäre kaum mehr möglich.

Wer jetzt glaubt, dass wir schon am Ende angekommen sind, der irrt sich. Das waren nur zwei Produkte im weihnachtlichen Design. Passende Decken, Höhlen und weitere Bettchen findet ihr direkt bei TRIXIE.

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

Kratzbaum XXL Izan Beitragsbild

Kratzbaum XXL Izan

Sehen wir von der Form einmal kurz ab, liegt ...

...weiterlesen
TRIXIE Kratzbaum Camilla | Kratzbäume | Kratzfläche

Kratzbaum Camilla

Komplett mit Plüsch überzogen könnte der T...

...weiterlesen
Kokosmatten Beitragsbild

Kokosmatten

Kokosmatte Katze! Dieses Natur-Material kommt...

...weiterlesen

6 Kommentare

  • Caren Manowski sagt:

    Ja die liebe Weihnachtszeit, was mir einwenig fehlt ist das Räuchermännle, der Duft ist für mich so was von Weihnachten, aber mit Wohnungskatzen habe ich den höchsten ein mal kurz an.
    Bei meinen ja doch noch „jüngeren“ Katzen wollt ich das mit Kerzen, Deko in der frei rumstehenden Variante erst gar nicht ausprobieren und habe eine große Metall-Laterne am Tisch mit Power Stripes befestigt und innen je nach Saison geschmückt. Den Adventskranz habe ich dieses Jahr an die Decke verfrachtet, auf einem Wunderschönen Kranzhalter, allerdings auch mit elektronischen Lichtern (damit einem nicht der Wachs auf die Birne tropft).
    Kuschelhöhlen lieben meine auch, haben aber schon seit letztem Herbst die von Kivikis (gefilzt) die finde ich wunderschön.

    • Klingt alles wunderbar weihnachtlich. Die Höhle von Kivikis hatten wir auch mal. Allerdings habe ich sie im falschen Waschprogramm gewaschen und am Ende hätten die Mädels sie maximal noch als Kopfschmuck verwenden können.

  • Ramona sagt:

    Weihnachtsdekoration haben wir jedes Jahr – trotz der Pfoten und bis Mai waren das am Tag ja immerhin 16 Pfoten …. ???? Nun sind es immer noch 8. Da gab es eigentlich nie Probleme. Wir müssen nur ein bisschen überlegen was wir wohin stellen und es sollten nicht irgendwelche filigranen Holzfigürchen sein. Die werden angenagt. Nur richtige Kerzen dürfen wir NIE auf dem Tisch anmachen. Da könnte es sein, dass der Kater in Flammen aufgeht. Es gibt ja elektronische…. ???? Unsere verstorbene Wiesel fand Weihnachten toll. Besonders den Weihnachtsbaum. Sie hatte viel Spaß daran immer wieder die Kugeln, die unten hingen, gaaaanz vorsichtig abzunehmen und auf einen Haufen zu legen. Es ist in 16 Jahren mit ihr lediglich eine Kugel zerbrochen.

    • Eine vorsichtige Katze mit Gefühl für zerbrechliches. Wie wunderbar! Katie hat vor zwei Jahren sie Räuchermännchen-Sammlung meines Freundes stark beschädigt, indem sie einfache alle herunter warf. Zwei waren nicht mehr zu retten. Seitdem gibt es keine klassische Dekoration.

  • Ombia sagt:

    Wir lieben Trixie. Genau gleiches Bettchen haben wir auch. Und Fensterbankliege. Aber auch Weihnachtsdeko. Schwarz weiß und alles aus Holz oder Metal.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    <-- Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

    %d Bloggern gefällt das: