2 Minute(n) Lesezeit
Belastungsprobe Wohlfühlen
Horizontale Ebene
20. Juli 2016
8
,

Werbung | Anzeige

Weshalb Kratzbäume mit Sisal bestückt sind, dürfte jedem klar sein: Unsere Vierpfötler schärfen und stutzen sich durch das Kratzen an ihm die Krallen. Soweit so gut. Doch manchmal, muss auch der Teppich oder das Laminat für diese Krallenpflege herhalten. Weshalb also nicht einfach das Sisal von der vertikalen in die horizontale Ebene bringen?

Auch wenn ich Dinge wie „Sisal auf das Laminat kleben“, im Gegensatz zu unserem Vemieter, als sehr sinnvoll empfinde, gibt es eine wesentlich einfachere und Laminat schonendere Möglichkeit, einen bodennahen Kratzbereich zu schaffen:

Trixie Kratzmatte mit Plüschrand (und Ball auf Feder)

h
h
h

Die Mädels wussten sofort, wofür die Matte gedacht ist und kratzten fröhlich drauf los. Natürlich wurde sie auch beschnuppert und mit allen den Katzen zur Verfügung stehenden Drüsen als Revier und somit Eigentum markiert.

Mitgeliefert wird Catnip (Katzenminze). Ob sie sich bereits auf der Kratzmatte befindet, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. Mit der Minze konnte ich auch nicht so viel anfangen, da ich wollte, dass die Mädels die neue Kratzmöglichkeit ganz ohne Lockstoffe in Augenschein nehmen. Funktionierte auch super. Fast sogar zu gut.

Auf ihr befindet sich nämlich eine aufgeklebte Pfote aus Filz. Dieser Stoff ist für Lilli so etwas wie eine Fliege, die sofort erlegt werden muss. Nur hatte ich das kurzzeitig vergessen und solange ich mit anwesend war wurde die Pfote zwar freundlich mit Nasenstupsern begrüßt, mehr jedoch auch nicht.

Am nächsten Morgen war sie dann weg. Nicht mehr vorhanden. Nur noch die Kleberreste erinnerten daran, dass sich dort mal eine dekorative Filzpfote befand.

Unser Partner Futterplatz hat freundlicherweise umgehend bei Trixie nachgefragt, ob wir gleich in die Tierklinik fahren sollen oder was genau mit dem Filz im Katzenmagen passiert. Entwarnung. Wird verdaut und auf diesem Wege auch ausgeschieden.

Ein paar Tage später zeigte uns Lilli jedoch, dass die Pfote – zumindest teilweise – weder von ihr noch Katie verspeist wurde: Wie aus dem Nichts spielten beide Katzen plötzlich mit einem komischen Stück Stoff. Filz. Eindeutig.

h

Im Paralleluniversum unterhalb der Couch ist nun also auch der Pfotenfilz beheimatet. Dort lebt bereits mein Duttkissen, unzählige Haargummis, mindestens doppelt so viele Plüschbälle, diverse Leckerli, Staub, Fusseln, natürlich Katzenhaare…

Die Trixie Kratzmatte mit Plüschrand jedenfalls gibt den Mädels das, was ihnen bisher noch fehlte: Eine Möglichkeit, die Pfoten bei der Krallenpflege am Boden zu belassen und sich dabei ausgiebig strecken zu können. Zu Kaufen gibt es sie unter anderem bei Futterplatz.

Ähnliche Beiträge

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

Adventskalender Katze Beitragsbild

Adventskalender

Das mit den Adventskalender für Katzen mit L...

...weiterlesen
zooplus Winter Superbox Katze | Premiumfutter? | Inhalt Superbox zooplus

Superbox!?

Besonders beliebt sind Überraschungspakete n...

...weiterlesen
Kratzstamm Palme Beitragsbild

Hauch von Karibik

Ihr braucht nicht sonderlich viel Phantasie u...

...weiterlesen

8 Kommentare

  • Laura sagt:

    Über das Paralleluniversum unterm Sofa musste ich sehr lachen – obwohl ich mir den Schreck beim Gedanken, dass Miez den Dekofilz gefuttert hat, lebhaft vorstellen kann. Gut, dass nichts passiert ist und der Stoff wohl ohnehin unbedenklich ist!
    Bei uns sind zum Kratzen am Boden aktuell diese diversen Bretter aus Wellpappe hoch im Kurs, allerdings muss ich die monatlich ersetzen. Vielleicht ist so eine Sisalmatte ja langlebiger? Wäre eine Überlegung wert!
    Liebe Grüße
    Laura

    • Bei Wellpappe Kratzmöbeln überlege ich schon lange… Liegt die abgekratzte Pappe in Ministückchen dann nicht überall herum? Die Kratzmatte von Trixie wird von den Mädels nach wie vor genutzt.

      • Laura sagt:

        Ähem, ja, die Schnipselchen von der Wellpappe verteilen sich durchaus ein wenig. Ich habe Halblanghaarkatzen, in den Pluderhosen finde ich da durchaus mal Pappstückchen, und auch neben den Kratzmöbeln selber liegen mal ein paar rum. Lassen sich aber problemlos wegsaugen, deswegen sehe ich das recht gelassen. Aber man muss schon häufig für Ersatz sorgen, von daher werde ich mein Glück mit so einer Sisalmatte wohl mal probieren und gucken, ob meine Katerle die genauso gut annehmen!

  • Paul sagt:

    Hallo,
    Schöner Beitrag, gefällt mir wirklich gut. Ich finde es wirklich wichtig, anständige Kratzmöbel für seine Katzen zu kaufen. Mit billigem Zubehör habe ich meist schlechte Erfahrungen gemacht.
    mfg Paul

  • Ramona sagt:

    Unsere 8 Pfoten freuen sich, wenn ein neues „Teilchen“ von Cat-on Einzug hält. Auch wenn die Kratzmöbel nicht wirklich zu den günstigsten gehören, so sind sie doch sehr lange haltbar (und sie haben keinen Filz dran …:-) )

    Viele Grüße Ramona

    • Oh ja, die Cat-On-Sachen sind wirklich sehr schön. Noch haben wir keines, aber wer weiß…. Danke für den hinweis, dass sie lange haltbar sind. Wie lange habt ihr eure schon?

      • Ramona sagt:

        Das erste Teil hatten wir über zwei Jahre – man konnte beide Seiten verwenden und zu dem Zeitpunkt hatten wir auch über 8 Stunden am Tag 16 Pfoten hier (Tochter wohnte nebenan und die Katerbande verbrachte den Tag bei mir, während Chefin Geld verdiente). Davon war ein Kater ein schwerbegeisterter Kratzer …. Den neuen habe ich erst im Juni gekauft. Die abgekratzten Pappeschnipsel halten sich in Grenzen. Wir haben mal die Billigteile für 10 Euro probiert. Da war es wesentlich schlimmer und man konnte alle vier Wochen ein neues Pappteil kaufen. Dazu kam dann, dass diese Pappdinger nicht wirklich einen Schönheitspreis gewinnen können, wenn sie genutzt werden. Der Cat-on ist irgendwie immer stylisch und erfüllt seinen Zweck sehr gut.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    <-- Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

    %d Bloggern gefällt das: