2 Minute(n) Lesezeit
Alltag Belastungsprobe
(Un)aufgeräumt
14. November 2018
0
,

Werbung | Anzeige

Katzentoiletten gehören zu den Dingen, auf die weder Mensch noch Tier verzichten können. Doch sobald Katze nach der Benutzung, das Schloss Moritzburg in Miniaturgröße, jedoch detailgetreu, nachbuddelt, sieht es um die Toiletten herum nicht nach glamourösem Schlosspark, sondern nach missglückter Entschärfung einer Fliegerbombe aus. Die Abhilfe kommt aus Holz daher und hält so gut wie alles an Ort und Stelle.

Rundumblick mit Tücken

Viele Katzen bevorzugen es, beim täglichen Futterverwertungsprozess, ihre Umgebung stets im Blick zu haben. Deshalb waren wir bisher im Besitz von zwei offenen Toiletten im Bad. 

Doch insbesondere Elli ist Meisterin darin, fast die gesamte Streu, gekonnt und sehr akribisch, aus den Toiletten zu befördern. Dabei wirft sie auch gerne das mit hinaus, was sie selbst kurz zu vor hinterließ – gestückelt versteht sich.

Katie hat zudem ihre Treffsicherheit verloren – worüber sich Elli manchmal freut, da sie davon ausgeht, dass alles, was in länglicher Form auf dem Boden zu finden ist, natürlich zum Spielen erschaffen wurde.

TRIXIE Katzenhaus & Katzentoilette Classic

Damit das Badezimmer nicht nach zehn Minuten aussieht, als hätten sich Sandwürmer ihr ganz persönliches Wohngebiet geschaffen, mussten wir den Mädels etwas nehmen: Den Rundumblick.

Allerdings ist das nur halb so schlimm, da sie „Toilette-im-Möbel“ bereits aus dem Wohnzimmer kennen. Das Katzenhaus von TRIXIE war und ist unsere Wahl um Ordnung und Begrenzung zu schaffen.

Eigenschaften

  • MDF, lackiert
  • kein Austreten von Katzenstreu
  • Belüftungslöcher in Rückwand
  • Tür mit Magnetverschluss
Katzenhaus | Haus Toilette Katze | Katzentoilette | Katzenklo

Da unsere offenen stillen Örtchen jedoch größenbedingt nicht in die Häuser passen, gesellten sich zwei neue Schalentoiletten zu den Katzenhäusern. Katie, Mary und Elli gewöhnten sich übrigens sehr schnell an das neue Umfeld und die eingeschränkte Sicht.

Fazit

Ende gut – alles gut: Die Mädels können nun weiterhin Sand-Schlösser bauen und ich muss nicht panisch das Badezimmer saugen, weil die Klingel unangemeldeten Besuch ankündigt. Denn Dank der Katzenhäuser stellt sich die folgende Frage nicht mehr: (Un)aufgeräumt?

Ähnliche Beiträge

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

Adventskalender Katze Beitragsbild

Adventskalender

Das mit den Adventskalender für Katzen mit L...

...weiterlesen
zooplus Winter Superbox Katze | Premiumfutter? | Inhalt Superbox zooplus

Superbox!?

Besonders beliebt sind Überraschungspakete n...

...weiterlesen
Kratzstamm Palme Beitragsbild

Hauch von Karibik

Ihr braucht nicht sonderlich viel Phantasie u...

...weiterlesen

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

<-- Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

%d Bloggern gefällt das: