In die Näpfe geschaut

Ist es bei euch auch so, dass eure Vierpfötler auf ganz bestimmte Futtermarken und -Sorten bestehen? Bei den Mädels ist das natürlich der Fall, wobei sie mir etwas Spielraum für Variationen lassen. So konnte Elli irgendwann davon überzeugt werden, ihr Känguru nicht nur von einem Hersteller zu mögen. Bei Katie gestaltet sich das schon schwieriger, doch selbst sie schafft es nicht, Mary zu topen. Lasst uns also einen Blick in die SureFeeds wagen.

Katie

Katie besteht auf Catz Finefood, und zwar ausschließlich Purrrr No. 4. Ist dieses mal nicht vorrätig, spielen sich echte Dramen ab. Was dann allerdings noch, notgedrungen und etwas unfreiwillig, ihrerseits zugelassen wird, ist das Hühnchen im Beutel von Leonardo.

Oben drüber bekommt sie gefriergetrocknetes Hühnchen, ebenso klein gemacht, wie ihr eigentliches Futter, denn zahnlose Katzen bekommen das mit dem Kauen eher schlecht hin. Dieses Topping erhält sie allerdings nicht, weil sie verwöhnt wird. Diese Bröckchen beinhalten sehr viele Proteine und sind somit sehr gut für den Muskelaufbau. Durch Katies Epilepsie und die daraus resultierenden Krampfanfälle, benötigt sie eines ganz besonders: starke Muskeln.

Mary

Die Zahnlos-Fee Nummer zwei steht vor einem ähnlichen Problem wie Katie. Kauen? No way. Im Gegensatz zu ihrer rothaarigen Freundin hat Mary jedoch große Schwierigkeiten mit Nassfutter, sie speichelt lieber Trockenfutter ein und schluckt die aufgeweichten Bröckchen direkt. Allerdings müssen die Stückchen sehr klein sein, sonst wird es ebenfalls schwierig.

Obwohl ich kein Fan von Trockenfutter bin, bleibt bei ihr leider keine andere Möglichkeit. Sie erhält auch immer Nassfutter in ihren Napf und frisst, ganz tapfer, wenigstens etwas davon. Das Trocken- und Nassfutter ändert sich fast täglich, da Mary es überhaupt nicht mag, jeden Tag die selbe Geschmacksrichtung vorgesetzt zu bekommen. Ihre Favoriten kommen dabei von Mera und Leonardo.

Elli

Wer, aufgrund der kleinen Größe und des minimalen Herzfehlers, an sich schon etwas besonderes ist, der frisst nichts normales wie Huhn. Bei Elli kommt nur Känguru in den Napf, ebenso von Catz Finefood oder, nach sehr langer Überzeugungsarbeit, von Leonardo.

Eines darf bei ihr jedoch nicht fehlen, einfach aus Fairnessgründen: der kleine Haufen Trockenfutter, oben rechts in der Rundung des Napfes. Die Position dieser paar Bröckchen ist tatsächlich ausschlaggebend, befinden sie sich links, sind sie für Elli schlichtweg nicht vorhanden und es wird genau darüber lautstark diskutiert.

Rosi

Entweder habe ich Rosi als Kitten tatsächlich zu viel zu Essen gegeben oder sie sollte ursprünglich ein kleiner Hund werden. Diese Katze ist einfach nur groß, schwer und wie ein Duracell-Hase. Zudem hat ihr wahrscheinlich noch nie jemand gesagt, wie viel Katzen eigentlich schlafen.

Dementsprechend befindet sich in ihrem Napf jede Menge Nass- und auch Trockenfutter. Letzteres konnte ich ihr bis heute nicht abgewöhnen, es handelt sich übrigens um das Maxi-Futter von Leonardo für große Katzenrassen. Mary und Katie können dies nicht mal lutschen und spucken es, beim Versuch, immer wieder aus.

Was findet sich bei euch in den Näpfen oder sogar SureFeeds wieder? Beide Futterarten und von welchen Herstellern? Alle genannten Produkte findet ihr übrigens im Großstadtkatze-Shop, dieser wird regelmäßig aktualisiert und vielleicht gibt es bald wieder einen Blick in das Leben der Mädels und es wird in die Näpfe geschaut. :)

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Melli

    Bei uns ist auch sehr verschieden. Sammy isst gerne Zooroyal Nassfutter. Balu mag nur Whiskers Nassfutter mit Soße. Trockenfutter mögen beide gerne. Ohne geht gar nicht. Wir haben einen Futterautomaten. Da gibt es 3x am Tag Trockenfutter raus. Da sind die beiden immer am Start, wenn der los geht. Und beschmust wird der, wenn es gerade mal kein Trockenfutter gibt. Immer lustig mit anzusehen.

    Lieben Gruß

    Melli

  2. Mary

    Bei uns kommt Anifit in den Napf. 3 verschiedene Sorten Fleisch und Fisch. Natürlich Nassfutter. Was anderes mögen die Mädels nicht.

    1. Von Anifit habe ich sehr lange die Streu benutzt. Die ist wirklich gut, das Futter ebenso.

    2. Mary

      Ja und wehe es gibt was anderes. Dann ist der Katzenjammer aber riesig.😂

  3. Kerstin Dyck

    Sehr interessant bei euch!

    Bei uns gibt es in Sachen Nassfutter Dramen wie Sand am Meer. Ich kann Etiketten lesen und Inhaltsstoffe studieren wie ich lustig bin, das interessiert die Herren gar nicht!
    Hier wird Fisch gefressen. Filets im eigenen Saft. Nichts anderes! Gibt es von vielen Herstellern nur als Ergänzung und nicht Alleinfutter. Aktuell ist es Cosma, Miamor und Almo Nature light.
    Hab viel getestet. Alle möglichen Fleischsorten inkl. BARF, langsamer Eingewöhnung und Bestechung mit Cosma Leckerlies klein gerieben oben drüber. Ohne Erfolg. Hab ich nun akzeptiert 😆

    Trockenfutter gibt es hier Nebenbei auch. Das ist in einem Fummelturm. Hab ihn mal weg geräumt, da gab es großen Ärger und schlaflose Nächte für mich 🙈🙊🙉

    Sie sind halt zu verwöhnt aber das ist schon in Ordnung ✌

    1. Fisch ist auch mal wieder eine gute Idee, Danke für den Tipp! COSMA ist aber ein Alleinfutter, zumindest diese Sorte, oder?

Schreibe einen Kommentar