2 Minute(n) Lesezeit
Alltag Belastungsprobe
Litter Locker
18. November 2015
14
,

Obwohl dieser Artikel bereits fertig ist, bin ich noch immer hin und her gerissen, ob ich den Litter Locker jetzt gut finde oder doch nicht. Fakt ist, unser Raumklima hat sich arg verbessert, da sich keine Katzenklo-Tütchen mehr im Müll befinden. Fakt ist aber auch, dass schön anders ist.

h

Den Litter Locker werden die meisten von euch bestimmt schon mal irgendwo gesehen haben. Die Funktionsweise ist simpel, er schliesst Gerüche auch wirklich ein und es kann mir nicht mehr passieren, die Beutel nach dem Reinigen der Klos nicht in den Müll zu werfen sondern aus Versehen irgendwo mitten in der Wohnung stehen zu lassen.

Aber: Der Litter Locker ist extrem hässlich. Echt jetzt. Das geht gar nicht. Was auch absolut nicht geht ist der Preis der Nachfüllkasetten. Wie kann etwas optisch derart Furchtbares so teuer in der Unterhaltung sein?

Nicht nur, dass der Litter Locker komplett aus billiger Plaste besteht, er sieht auch noch aus wie einer dieser Mülleimer für 99 Cent aus einem 99-Cent-Laden. Ist es mit den heutigen Möglichkeiten denn nicht machbar, eine schicke Säule, etwas in Zylinderform oder rund zu schaffen, dass die Anforderungen und die „Technik“ in etwas Schönem und Stylischen vereint?

h
h

Zudem stört mich neben der Optik noch etwas anderes: Wenn du so wie wir zwei Katzenörtchen in verschiedenen Räumen beherbergst, bist du gezwungen den Litter Locker einmal quer durch die Wohnung zu tragen. Das ist unbequem und war vorher – ohne ihn und nur mit Tütchen in der Hand – wesentlich komfortabler. Was fehlt ist also ein Tragegriff.

h

Und wenn ich mir noch etwas wünschen dürfte, wäre es eine andere Schaufel. Die mitgelieferte ist zu dick und zu starr. Ich „spüre“ nicht, ob oder was ich da gerade aufgable während ich im Streu herum grabe. UND: Sie ist für die Öffnung viel zu groß. Eine Schaufel die hinein passt wäre doch sinnvoll, oder?

Mehr gibt es an dem Litter Locker nicht zu kritisieren. Mehr über ihn positiv zu sagen gibt es aber auch nicht. Die Funktionsweise ist perfekt und toll. Der Rest ist für die Tonne. Wer ihn trotzdem kaufen möchte: Den Litter Locker erhaltet ihr unter anderem bei amazon.

Ähnliche Beiträge

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

Kratzbaum XXL Izan Beitragsbild

Kratzbaum XXL Izan

Sehen wir von der Form einmal kurz ab, liegt ...

...weiterlesen
TRIXIE Kratzbaum Camilla | Kratzbäume | Kratzfläche

Kratzbaum Camilla

Komplett mit Plüsch überzogen könnte der T...

...weiterlesen
Kokosmatten Beitragsbild

Kokosmatten

Kokosmatte Katze! Dieses Natur-Material kommt...

...weiterlesen

14 Kommentare

  • Gonschi sagt:

    Ich mußte echt etwas lachen bei deinem Test! Gefällt mir, wie du den Artikel getestet hast. Ich muss gestehen, dass ich den auch nicht wirklich schick finde.
    Wir haben einen normalen Eimer (den wir schick finden) neben unserem Katzenklo stehen.

  • Caren sagt:

    Trotz der zum Teil negativen Komentare habe ich mir, da im Angebot gleich zwei LL gekauft (bei zwei großen und zwei kleineren Katzenklos sinnvoll). Ich habe vorher mit den kleinen Müllbeuteln und einem einfachen Windeleimer (Emalierter Metalleimer) gearbeitet und bekomme inzwischen Schnappatmung wenn ich den Deckel anheben musste.
    Das mit dem Müllbeutel werde ich evtl. mal ausprobieren. Habe in einem Katzenforum was von einem Endlosschlauch (viel länger ) zum ersatz gelesen, den muss man aber selber in die Casette prokeln.
    Optisch ware eine Zylinderform und aus Metall sicher schöner, aber was soll’s.
    Der Litter Champ war mir bei meinem kleinen Bad /WC zu groß. Aber die Tüten dafür werde ich evtl. mal probieren in den LL zu basteln.

  • Tina sagt:

    Ich hab auch so ein Ding. Fand ihn erst total klasse, jetzt ist er halt ein „schickerer“ Eimer. Was mich nervt ist, dass, sobald der Schieber auf ist, er sich durch die Spannfeder wieder zu zieht. Das ist wirklich unschön. Die Kasetten kauf ich schon lange nicht mehr. Die waren mir immer zu schnell alle. Und du hast definitiv recht: Der Tragegriff fehlt. Bei 3 KaKlos merkt man das deutlich.

    • Stimmt! Was mir letztens passiert ist war auch super: Ich habe nicht gesehen, dass die Kassette alle war und der rote Streifen an der Tüte bereits sichtbar. Also habe ich den Litter Locker geöffnet und die Folie weiter herausgezogen, damit ich das, was ich gerade hinein geschaufelt habe, noch in die Tüte bekomme bevor ich sie trenne und zuknote.

      Nur war ich beim ziehen am Ende angekommen. Dank des Rucks entwickelte der Inhalt oberhalb der vollen Tüte Fliehkräfte und landete treffsicher auf dem Badteppich. 22:46 Uhr musste ich also Staubsaugen und mir die Nase zuhalten. :\

  • Dani sagt:

    Da wir im nächsten Jahr auch Katzenhalter werden danke ich dir für deine Erfahrungen. Ich muss gestehen, der Litter Locker stand fest auf meinem „zu besorgen“ Zettel, jetzt überlege ich lieber noch einmal

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

    • Hallo Dani

      Es gibt noch den „Litter Champ“. Den hab ich nur leider zu spät gesehen. Der funktioniert zwar ebenso, hat jedoch oben eine Klappe die du wie beim Mülleimer mit Tritt unten öffnest. Zudem lässt sich der Beutel leichter entfernen da die Tür zum Öffnen vorne ist und er nicht aufgeklappt werden muss. Und: Er sieht besser aus, die Schaufel scheint auch rein zu passen.

      Wenn deine Vierpfötler bei euch eingezogen sind, freue ich mich über Bilder, wenn du magst.

      LG

      • Claudia sagt:

        Ich habe den Litter Locker, und inzwischen 2 Litter Champ, da die Katzenklos im ganzen Haus verteilt sind. Der Litter Champ sieht besser aus, funktioniert genauso gut (sogar einfacher durch die selbstschließende Klappe) und mir gefällt auch gut, dass zum Nachfüllen nur der Folienschlauch benötigt wird und nicht jedes Mal so eine große Plastikkassette im Müll landet. Also optisch viel ansprechender und dazu umweltfreundlicher

  • Marion sagt:

    Hallo, nachdem ich früher auch immer die „Geschäfte“ meiner beiden Vierbeiner jeden Tag in Tütchen verpackt habe und dann den Gang nach draußen zum Mülleimer antreten musste -denn einfach so in den Küchenabfalleimer war gerade im Sommer keine Option – habe ich nun schon 3 Jahren einen Litter Locker. Ich bin sehr zufrieden, keinerlei Geruchsbelästigung und die von dir bemängelte schlechte Optik kann ich schon verstehen. Aber ich stelle den Litter Locker ja auch nicht als Dekoobjekt in den Raum, sondern habe ihn in einer Ecke beim Katzenklo stehen. Die Idee mit dem Bekleben von Janny finde ich gut und werde diese bestimmt auch in die tat umsetzen. Danke. Das Problem mit der Schaufel kann ich nur bestätigen. Diese habe ich eigentlich sofort entsorgt und durch eine vernüftige ersetzt.Preismäßig sind die Ersatzrollen schon nicht gerade preiswert, aber eine Rolle reicht bei mir für ca. 5 Wochen und da ich nicht mehr täglich nach unten laufen muss, ist es mir das Geld schon wert.

    • Hallo Marion,

      fünf Wochen? Wie viele Katzen hast du? Ich schätze nach drei Wochen ist bei uns die Rolle leer. Aber ich werde Jannys Tipp mit den Müllsäcken demnächst ausprobieren. Und stimmt, es ist an sich kein Dekoobjekt. Wenn es jedoch sichtbar im Raum steht, darf es gern zum Rest passen.

      • Marion sagt:

        Ich habe zwei Katzen und als kleine Zusatzanmerkung zu den fünf Wochen für 1 Rolle kann ich dir folgendes verraten: Ich habe zwei Katzentoiletten. Eine mit einem Klumpstreu, in dieser wird hauptsächlich das große Geschäft erledigt und somit kann ich dort täglich auf „Schatzsuche“ gehen. Die zweite Toilette mit nicht-klumpender Streu wird erst seit neustem fast ausschliesslich für den Urin genutzt und kann daher nicht so gründlich gesäubert werden, bald wird es auch dort nur noch Klumpstreu geben. So sind sie Katzen eben, jahrelang das zweite Klo nicht angesehen und jetzt regelmäßig genutzt. Bin schon gespannt, was passiert, wenn es dort auch nur noch Klumpstreu gibt.

  • stefan sagt:

    Danke für die gute Einschätzung. Wir haben uns mit unseren Katzen auch den Litter Locker zugelegt. Er dient uns heute (zerlegt) als Halter für den eigentlichen Eimer.
    Für mich war die Geruchsbelästigung trotz Locker noch deutlich spürbar und ich fand nicht, dass das System wirklich gut abdichtet.
    Dafür finde ich persönlich die Schaufel, für unser verwendetes Katzenstreu super.

    Nun zu unserer Lösung, mit dem Trick unserer Züchterin, dem einer Freundin und „Omas-Hilfe“ haben wir folgende für uns super funktionierende Lösung.

    Die Basis ist ein alter Senf-Gurken-Eimer ca. 5ltr. (die sind dank Flüssigkeitstransport ziemlich bis ganz dicht) in diesen kommen diese kleinen Kosmetik-Beutel mit Henkel (gibt’s bei namenhaften Drogeriemärkten ich glaub 75stck für unter 1€). Die Beutelchen lassen sich prima über den Rand das Eimers ziehen, dadurch ist das ganze sehr dicht verschlossen und lässt Sich klasse durch die Wohnung tragen.
    Durch das geringe Volumen nehme ich die alle 1-2 Tage den Müll direkt beim aus dem Haus gehen mit in die Tonne.
    Der Geruch ist damit nahezu verschwunden, außer in dem Moment wo man den Eimer öffnet ;).
    Das ganze ist optisch auch nicht zwingend schön,aber lässt sich leicht irgendwo verstecken, kostet fast nix, auch langfristig und vor allem riecht es nicht.

    PS: Wer nicht die ganzen Gurken essen möchte findet im Babyzubehör vergleichbar dichte Windeleimer, allerdings etwas teurer.

    Liebe Grüße

  • Janny sagt:

    Günstiger bestücken kannst du ihn mit einfach 30L mülltüten die du um eine leere Kassette machst. Idialerweise vielleicht die duftmüllsäcke aufhübschen vielleicht mit einer poppigen klebefolie? Ich persönlich habe kein Problem mit der Optik denn er passt irgendwie zur Einrichtung und zum katzenörtchen bei uns :p

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    <-- Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

    %d Bloggern gefällt das: