Makramee-Schaukel: Perfektes Katzenbett

Dass die WG seit einiger Zeit bereits über eine und ich wiederhole es zu gern an dieser Stelle, einzigartige und richtige stylische Hängematte verfügt, wisst ihr, als treue Großstadtkatze-Leser natürlich bereits. Zu dieser gesellte sich nun etwas sehr passendes, wenn auch in einem anderen Raum. Eine Schaukel, die einer der Vierpfötlerinnen sofort das Herz stahl und sich, bis heute, zu ihrer absoluten Favoriten-Chillout-Area heraus kristallisierte. 

Was denkt ihr, welche Vierpfötlerin sprang im Flugkatze-Style in die Schaukel, als hätte sie ihr Leben lang nichts anderes gemacht? …Die Auflösung folgt bildlich und im vorbeigehen. :Coffee:

Makramee-Katzenschaukel

Die Schaukel wird ohne Kissen und Montagezubehör, wie beispielsweise einem Haken, geliefert, dieses findet ihr jedoch bequem in unserem Amazon Shop. Bei uns hängt Emmis neuer Lieblingsplatz unterhalb der Holzplatte des Paradise XXL Kratzbaums und sieht dabei aus, als wäre sie genau für diesen Bereich geschaffen wurden.

Zugegeben habe ich dieses handgestrickte Meisterwerk etwas laienhaft montiert, doch es hält. Selbst wenn es spontan als instabiles Sprungbrett umfunktioniert wird oder Kayne von unten versucht die Schnüre herauszuziehen.

Emmi jedenfalls liegt nicht nur gerne darin, sondern dreht sich, samt Schaukel, selbst, indem sie sich mit ihren Vorderpfoten vom Kratzbaum abstößt. Wie sie auf diese Idee kam, weiß wohl nur sie selbst so genau. Doch intelligent ist sie ja schon immer, die kleine wunderschöne Glückskatze mit der weissen Schwanzspitze.

Fazit

Doch das muss ich euch zum Schluß noch mitteilen: Bisher handelt es sich wirklich nur um Emmi, die in der Schaukel chillt oder bei sich selbst für einen Drehwurm sorgt. Weder die weiteren Mädels noch die Jungs der Runde finden auch nur ansatzweise Gefallen an dieser doch sehr wackeligen Angelegenheit. Daher ist die Frage, ob eure Vierpfötler ebenso mutig und abenteuerlustig sind wie Emmi oder doch eher zu der etwas misstrauischeren Seite unserer WG gehören. 

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Kristin

    Hey Petra,
    wirklich coole Idee und sieht auch noch schön aus. Ich werde es gleich ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar