4 Minute(n) Lesezeit
Alltag
PETPROTECT
27. Oktober 2019
0

Anzeige | Werbung

Wenn ihr bereits seit Jahren Katzen beherbergt ist es euch nicht verborgen geblieben, dass es einen Bereich gibt der plötzlich und ohne Vorwarnung das menschliche Nervenkostüm parallel zum schwindenden Inhalt des Portemonnaies, ziemlich überstrapaziert: Besuche beim Tierarzt.

Vorhersehbare OPs und Untersuchungen

In jedem Katzenleben gibt es Arzttermine die schlichtweg notwendig sind. Kastration, regelmäßige Impfungen und Kontrollbesuche zum Beispiel. Hinzu kommen die unplanbaren Ereignisse wie Krankheit und Unfall.

Kostentechnisch können insbesondere ungeplante und am besten noch am Wochenende oder außerhalb der regulären Öffnungszeiten der Tierklinik oder des -Arztes auftretende Vorfälle sehr intensiv sein. Muss der Vierpfötler sogar stationär in der Klinik verbleiben, weint nicht nur das menschliche Herz.

Schutz und Vorsorge

Manchmal lohnt sich der Blick auf eine Katzenversicherung wie die neueste unter ihnen, PETPROTECT. Allerdings und das ist unabdingbar, sollte dieser Blick ganz besonders auch auf das Kleingedruckte und die Versicherungsbedingungen gelenkt werden.

Es gibt nunmal Vierpfötler, die nicht versichert werden (können). Katie mit ihrer Epilepsie zum Beispiel ist eine von ihnen. Doch auch andere Vorerkrankungen sind ein Risiko für den Versicherer und das ist auch völlig nachvollziehbar, wenn ihr mich fragt.

PETPROTECT ist mit nur drei Tarifen sehr übersichtlich und bei der Erstattungs-Staffelung transparent. So können Rechnungen bis zum 3-fachen GOT-Satz, das ist die Gebührenordnung für Tierärzte, bei dem Versicherer geltend gemacht werden.

Überlegung Katzenversicherung

Bei Katie ist es leider nicht mehr möglich sie versichern zu lassen. Auch Marys Zahn-OP kam zu spontan um noch schnell zu handeln. Sinn machen Katzenversicherungen definitiv, denn seien wir mal ehrlich, wir legen nicht wirklich monatlich Geld zurück und im Fall der Fälle, wie zu der Zeit, als Lilli uns verließ, befinden sich unter der Matratze garantiert kein kleines Vermögen.

Katzenversicherung PETPROTECT

Wie sieht es bei euch aus? Falls ihr, genauso wie ich, mit dem Gedanken spielt eine Versicherung abzuschließen, dann schaut euch PETPROTECT einfach mal an. Übrigens gibt es bis zum 14.12.2019 bei erstmaligem Abschluss der Tarife »Exklusiv« oder »Premium« einen 30 Euro Gutschein für Amazon geschenkt!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

Beitragsbild Katzen-WG

4-Katzen-WG

...weiterlesen
Koerpersprache Schwanz Beitragsbild

Körpersprache: Katzenschwanz

Körpersprache Katzen: Katzenschwanz Die Stim...

...weiterlesen
Katzenversicherung PETPROTECT

Alles richtig gemacht

...weiterlesen

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: