2 Minute(n) Lesezeit
Belastungsprobe Mampf
Mampf in Perfektion – Teil II
26. Oktober 2015
26
,

Sponsored post / Werbung / Anzeige

SureFeed_Logo

Dieses Produkt wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Rückblick: Wir haben die Futterautomaten SureFeed. Während Katie die Funktionsweise sofort verstand, hatte sich Lilli selbst auf Diät gesetzt und provozierte durch ihr ständiges „den-Kopf-mit-in-Katies-Napf-stecken“ täglich Streit zwischen den Mädels. Doch die Situation hat sich geändert.

Nachdem wir auch das Training für „ängstliche Katzen“ erfolglos mit Lilli durchlaufen hatten und ihr Napf sich mittlerweile nicht nur vor anstatt im SureFeed, sondern in einem komplett anderen Raum befand, hatte ich einfach keine Lust mehr und tat das, was eigentlich nie funktioniert.

Schockmethode.
Der Sprung ins kalte Wasser oder in Lillis Fall: Klappe zu, du schaffst das schon.

Noch am gleichen Abend ging Lilli zum SureFeed. Setzte sich davor, nahm all ihren Mut zusammen, streckte das Köpfchen vor während die Abdeckung sich öffnete und ließ es sich schmecken. Geht doch. Lilli glaubt übrigens bis heute, dass sich der SureFeed nur öffnet, wenn sie den Hals streckt und der Kopf direkt darüber ist.

h

Katie ist hingegen der Ansicht, dass der Mechanismus darauf beruht, die Klappe vorher mit der Pfote zwei Mal anzutippen oder sich den Kopf an dem Bogen zu stoßen.

Wie super alles klappt seht ihr im Video! Zudem könnt ihr die Funktionsweise des „Eindringlingsmodus“ erleben.

Doch egal wie, wir haben es geschafft und wissen nun endlich, wer von den Mädels wie viel frisst. Denn genau das war der Gedanke bei der Anschaffung. Nochmal ein herzlicher Dank an SureFlap für die Unterstützung und die Zusendung eines Automaten.

Zum Abschluss noch ein paar Hinweise:

h
h
h
h
h
h
h

Hättet ihr es gewusst? Tipps zum SureFeed

Wer jetzt aber glaubt, es benötigt immer einen SureFeed pro Haustier, der irrt. Jeder Futterautomat ist auf bis zu 32 (!) Tiere einprogrammierbar. Wenn sich eure Vierpfötler also gerecht alles teilen, ist es kein Problem, die Vorteile des Automaten mit nur einem zu geniessen.

Die Reinigung ist übrigens ganz einfach: Die Abdeckung ist abnehmbar und kann so einfach abgewaschen werden. Den Automaten an sich wische ich ein Mal pro Woche ab.

Näpfe und Mappen gibt es in unterschiedlichen Farben, die ihr dazu kaufen könnt. Prinzipiell mitgeliefert werden sie in grau und mit zwei Napfausführungen:

Kaufen könnt ihr den Surefeed Mikrochip Futterautomat natürlich direkt beim Hersteller SureFlap oder bei zooplus und amazon.

Bisher sind die Näpfe im SureFeed aus Plastik. Aus sicherer Quelle weiß ich aber, dass genau daran gerade gearbeitet wird und bald weitere Varianten zur Verfügung stehen. Wenn es soweit ist, erfahrt ihr das ganz bestimmt aus erster Pfote und mit Beweisbildern der Mädels.

Ähnliche Beiträge

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

Weihnachten Beitragsbild

Kätzisch weihnachtlich

Auch unsere Vierpfötler müssen beschenkt un...

...weiterlesen
Artikel Beitragsbild

Liebe!?

Fakt ist: Bei Kitty’s Cuisine von Fressnapf...

...weiterlesen
LabertiereBeitragsbild

Einsamer Monolog

Das Labertier maunzt aufgrund der Technik zur...

...weiterlesen

26 Kommentare

  • Jenny sagt:

    Haben seit heute auch zwei Surefeed Automaten. Unser Katzen sind sehr skeptisch. Mal sehen wie es in ein paar Wochen aussieht… 😊
    Können Sie mir sagen wo sie die Aufkleber bestellt haben??

    LG

    • Und, wie läuft es mit der Eingewöhnung? Die Aufkleber hatte ich von Klebefisch.de Allerdings sind sie mittlerweile teilweise ab, da die Mädels sie durch die Benutzung der Matte abgekratzt haben.

  • Der Beitrag ist super und hat uns sehr weiter geholfen! Wir sind nämlich am überlegen auch solche Futterautomaten zu kaufen, weil Nala im Moment recht schlecht frisst und wir ja nicht immer da sind, um ihr ständig was anzubieten. Wenn wir aber normale Näpfe einfach stehen lassen, werden die innerhalb von Sekunden von Flash leer gefuttert und das ist ja dann eigentlich nicht Sinn der Sache. Das einzige was uns jetzt leider noch etwas abschreckt ist der Preis…

  • Tamara sagt:

    Ich ahbe eine Frage: Ist unter der Futterschale so viel Platz das ein Kühlpack rein passen würde?
    Ich würde gerne mein Frischfleisch etwas kühl halten….

  • Chris sagt:

    Das könnten wir gut gebrauchen. Ist auf jedenfall eine tolle Idee. Wusste gar nicht, dass es sowas gibt!

  • Niki sagt:

    Ich überlege es mir auch schon die ganze Zeit, leider habe ich es erst sehr spät entdeckt…wie mein nierenkranker Kater noch gelebt hat, hätte ich es für die beiden Katzen gut gebrauchen können. Aber für meine einzige Maus jetzt, möchte ich trotzdem (aber ohne Chiperkennung) so ein System kaufen, damit das Futter länger frisch ist und außerdem teilt sich das Futter in 15-Minuten-Abständen auf (hihihi). Mal sehen, ob es klappt. Liebe Grüße

  • Mandy sagt:

    Ich überlege ja schon länger mir einen SureFeed Futterautomaten für die beiden Miezen zuzulegen, da der kleine Tails leider eine Futtermittelunverträglichkeit hat. Dadurch darf er nicht alles essen, was auch sein großer Kumpel essen darf und es gibt es hier ständig Streit und Futterneid. Allerdings ist der Automat ja nicht gerade günstig und ich mach mir etwas Sorgen, da mein kleiner Tails ja auch so ein Angsthase ist und sich vor allem fürchtet. Aber dein Artikel gibt mir da Hoffnung, dass es auch mit Tails klappen könnte so einen Automaten zu verwenden.

  • Misa sagt:

    Ein paar Tage nach der Kastration – welche diesen Freitag vor drei Wochen stattgefunden hat – meiner Katze Sherlock ging es ihr sehr mies. Noch immer ist sie laut TA in einem „kritischen Zustand“. Der Grund wurde erst nach der Kastration deutlich. Irreparable Herzprobleme. Vorher war nichts bemerkt worden, doch dann fing die Atmung an „zu spinnen“. Folglich dessen „darf“ meine Kleine nun Tabletten futtern als auch Kalium-Streußel auf ihrem Essen genießen, welches mit der Zeit auch angepasst werden muss. Ende Mai ziehe ich um und da kommt auch endlich der langgeplante Zuwachs in die kleine Familie. Watson; ebenfalls eine kleine Katzenlady. Mein Verlobter darf ebenfalls mit. Wegen der Katze selbstverständlich

    Neulich habe ich tatsächlich ein solches, wie oben beschriebenes, Produkt in den Händen gehalten. So genau habe ich nicht auf den Namen geachtet. An sich hat mir das Projekt zugesprochen, insbesondere in der Voraussicht, dass bald eine weitere Katze in meinem Haushalt leben wird. Da wäre eine solche „Gerätschaft“ natürlich von Vorteil, da Sherlock (Spitzname lautet übrigens „Schluckauf“ ^^) anderes – aufgrund ihres Gesundheitszustandes – Futter bekommt und Watson alles wegfuttert, was sie aufspürt.

    An sich also gerade für Katzen mit bestimmten Bedürfnissen oder mit einem gesundheitlichen – es soll jetzt keine Beleidigung der Katzen / Kater sein – Defizit ist SureFeed ein leuchtender Stern am Himmelszelt, insbesondere, wenn man in einem Haushalt mit mehreren Katzen lebt und die andere Gefolgschaft z. B. gesund ist. Klasse Erfindung und gut durchdacht. (Zugegebenermaßen bin ich dennoch erfreut, dass bereits an eine nicht-aus-Plastik-hergestellte-Gerätschaft gearbeitet wird)

  • Alex H. sagt:

    Das Konzept gefällt mir sehr gut! Mit etwas Übung könnten wir unsere Katzen sicher daran gewöhnen und unser Kater würde Madame nicht mehr von ihrem Futternapf verjagen.

  • Sandra Emmerich sagt:

    Da ich 2 Katzen hab und eine katze der anderen ständig alles wegfrisst,würde ich mich über einen sure feed automaten zum ausprobieren riesig freuen. Wenn das gut klappt würde ich mir auf jeden fall einen zweiten automaten zulegen
    Liebe Grüße von Nylah und Krümel

  • Anja sagt:

    Jetzt wird’s Sommer Und das bedeutet: meine zwei zwar verfressenen aber auch „ziepfigen“ Viecher lassen das Futter wieder so lange stehen, dass ich es dem „Draußen-Kater“ geben muss (der frisst ALLES). Der wird fett, ich werde arm und die beiden Fellnasen haben ständig Hunger. Schlecht. Wäre nett, wenn dieses Jahr dafür eine Lösung ins Haus flattern würde *

  • thomas möbius sagt:

    ich finde dieses teil schon extrem toll,allerdings verdrehen sich bei ansicht des preises meine augen.ich behalte es im blick und beobachte den preis und wer weis vielleicht kann ich es mirschon bald leisten

  • Marina sagt:

    Perfekt für unseren Freigänger! Dann könnten ihm die Nachbarskatzen nichts mehr wegfressen.

  • Marina Schrader sagt:

    Theoretisch denke ich auch darüber nach, unseren Reiterhofkatzen (sind uns beide letzten Herbst zugelaufen, die Katze hochträchtig… Sie wurden nirgends vermisst, und nun haben wir sie adoptiert, kastriert usw…) mal solche Automaten anzuschaffen.
    Denn die Hunde der Einstaller mampfen den Beiden immer das Futter weg.
    Wir haben für die Stallkatzen bereits eine SureFlap Klappe ins Stübchen eingebaut, und leider wird der Kater immer klopsiger… Wir drohen ihm immer an, dass er, wenn er nicht mehr durch passt (er frisst Kimbas Futter mit auf, wenn man nicht aufpasst, und oft füttern die Einsteller auch noch mal was… *grummel*), nach draussen gesetzt wird, bis er wieder durch passt!

    Ich denke, auf lange Sicht brauche ich also tatsächlich drei Automaten… Für Cleo Zuhause, und für die Adoptivkatzen im Stall… Hihi

    Wobei der Kater dann wohl sehr schnell sehr schlank werden würde, der hat vier Wochen gebraucht, bis er die Katzenklappe kapiert hat. Und es wirkt immer noch wie ein Comedy-Event, wenn er hindurch-klettert…

  • Tanja sagt:

    Ich bin ein ganz großer Fan dieser Firma, denn a) haben sie den weltbesten Kundenservice und b) einfach tolle Produkte. Habe 2 Klappen und bin sehr zufrieden. Zu meinem bzw. Mimmy’s Glück fehlt jetzt noch ein Futterautomat, da sie ihre Portion immer in kleinen Häppchen über den Tag verteilt zu sich nimmt und der Rest jedesmal von Kater Maxi verspeist wird. Das muss ein Ende haben!

    Miau und liebe Grüße
    Tanja, Mimmy & Maxi

    • Karola sagt:

      Bin auch Fan vom sureflap und das obwohl ich noch gar keinen habe ? werde allerdings mir bald 2 zulegen da mein Kater meint alles in sich aufzusaugen und meine Katze dann immer blöd aus der Wäsche schaut.

  • Sabrina sagt:

    Ich liebäugle schon lange mit den surefeed automaten. Grad bei unseren 4. Purzel der Allergiker, pixy die verfressene und snoopy und nasebär die gemächlichen fresser. So is bei allen die menge gesichert und purzel zb kann nichts anderes erwischen. Würden und also sehr freuen zu eurem 2 jährigen bestehen happy miauday so einen automat zu gewinnen.
    Ich hoffe ihr bleibt so wie ihr seid. Eine tolle seite mit viel Aufklärung, testen, Spaß usw. Lg von sabrina und den 4 samtpfoten

  • Kathrin B sagt:

    Aha, das wusste ich jetzt auch noch nicht, dass man den Surefeed 32 Katzen zuordnen kann! Wonei ich mir unsicher wäre ob mir einer bei drei Mietzen reicht, da meine es gewohnt sind gemeinsam zu essen. Allerdings haben wir einen Kandidaten der Resteverwerter ist von ALLEN Näpfen ?
    Der Automat reizt mich schon lange.
    Allerdings haben wir einen Kater, bei dem ich nicht weiß ob er das System durchschauen wird?

  • Petra sagt:

    Hört sich super an, vor allem für meinen Sommerurlaub, meine Mama kommt zwar füttern, aber dann müsste meine Sushi nicht immer warten, denn sie ist schon ein kleiner Fresser

  • Duo Infernale sagt:

    Eine Supersache und meine Beiden haben sie sofort begriffen.

  • Astrid Nöske sagt:

    Ich würde es gerne ausprobieren, aber ich glaube beide haben erst Angst davor!

  • Julia sagt:

    Wir lieben den Surefeed hier auch! Haben aber leider nur einen. Es ist eine tolle Erfindung für unseren kleinen Allergiker :/)

  • Angela sagt:

    Also draußen für den Bauwagen ,denn so würde nur Er an sein Futter kommen und nicht die anderen Hof Katzen die sich heimlich ein schleichen bei uns . Im Sommer is die Tür natürlich immer offen um ihn ständig zugang zu seiner Bleibe zu verschaffen ,und wegen der Wärme natürlich . Eine klasse Ergindung.

  • Feedback:

    %d Bloggern gefällt das: