Massage de luxe

Sponsored post | Werbung | Anzeige

Es gibt Katzen, die lieben es gebürstet zu werden. Andere verstehen nicht was das Ganze soll und dann gibt es diese wie Katie: Sie mögen es, aber nur, wenn sie selbst entscheiden können wo gebürstet wird. Letzteres allerdings benötigt entweder kampferprobte Menschen oder den My Petez Massage und Enthaarungsbogen.

Katzen-Waschstraße

Wie in einer Waschstraße für Autos laufen unsere Vierpfötler durch den Bogen hindurch und streifen ihr Fell an den Bürsten. Dadurch werden abgestorbene Haare sanft entfernt und sie erhalten zudem noch eine angenehme Massage. Das zumindest ist der Plan des My Petez Massage und Enthaarungsbogens. Funktioniert auch super. Zumindest bei Katie.

Lilli hingegen kann, wie ihr ihrem Gesichtsausdruck ablesen könnt, damit so rein gar nichts anfangen. Angucken und mal kurz dran schnüffeln ist okay. Mehr Berührung muss dann aber nicht unbedingt sein.

Katie jedoch verbrachte den halben Tag und den ganzen Abend damit sich das Gesicht zu bürsten. Natürlich müssen neue Gegenstände auch markiert werden, da bot sich das logischerweise an. Den Massage- und Enthaarungsbogen könnt ihr beruhigt stehen lassen, auch wenn ihr nicht Zuhause seid. Die Mädels haben ihn beim Rennen zwar einmal quer durch den Raum geworfen, jedoch ist er so leicht, dass kaum etwas schlimmeres passieren kann.

Eigenschaften

  • Größe: 36 cm x 27 cm x 28 cm
  • Anti Rutsch Unterseite
  • inkl. 1 Säckchen Katzenminze
  • mit Teppich überzogen
h

Ich schätze auch eher, dass eine von beiden die Bürste durch den Raum gezogen hat. Denn das wiederum macht Lilli gern, umdekorieren.

Mitgeliefert wird übrigens Katzenminze. Diese kann unter der Teppichplatte eingefüllt werden und die Vierpfötler so noch mehr zum massierenden Kuscheln einladen.

Wir jedoch verwenden keine Katzenminze und wenn doch, dann nur in einem Spielkissen. Katie dreht bei dem Geruch etwas zu sehr ab und da haben wir dann doch lieber ein Auge drauf.

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Sarina

    Super Artikel und den Massagebogen werde ich im Tierfachgeschäft meines Vertrauens auch mal aufsuchen und mir genauer ansehen
    Jetzt aber mal noch eine andere Frage: Habe eine Katzenbürste gesehen, die man in den Mund nehmen kann, um die Hände auch mal frei zu haben (möchte die Marke jetzt hier lieber nicht erwähnen). Bin am überlegen, sie mir zu kaufen, da sie glaub ich echt praktisch ist. Habt ihr damit schon Erfahren gesammelt? Könntet ihr eventuell auch einmal einen Artikel über sie schreiben bzw. natürlich auch gerne mal über eine ähnliche Bürste (muss ja nicht die Marke sein). Ich wäre echt dankbar für eine entsprechende Empfehlung, muss nämlich meine alte Bürste ganz dringend mal ersetzen. LG, Sari

    1. Hallo Sari,

      die Frage meinst du tatsächlich ernst, oder? Das Teil ist einfach nur albern.

      1. Sarina

        Doch, klar mein ich das ernst. Ich finde die gar nicht albern, sondern praktisch. Schade, ich dachte ihr greift sowas vielleicht auf.

        1. Sorry, aber nein, eher nicht. …Zum ersten April vielleicht. Ich überlege es mir.

  2. nilibine70

    Ich glaub, das wär auch eher Beute, als dass Wallee die Bürste nutzt

Schreibe einen Kommentar