2 Minute(n) Lesezeit
Mampf
Roh, gekocht, gar nicht
11. September 2015
9
,

Pünktlich zu ihrem zweitem Geburtstag hatten die Mädels plötzlich beschlossen, das Dosenfutter abzulehnen. Beide. Klar, wir haben dem Thema „Fütterung“ auch lange keine Beachtung mehr geschenkt. Wir dachten, wir hätten es geschafft.

Doch so einfach ist das dann eben doch nicht.

Unser Fütterrhythmus sieht wie folgt aus: Früh, nachdem uns Lilli mit herzerweichenden Klagelauten aus dem Bett geholt hat und einer von uns noch schlaftaumelnd verzweifelt versucht nicht auf eine der prinzipiell im Weg herumliegenden oder herumlaufenden Nervmaunzen Vierpfötler zu treten, gibt es die erste Portion Nassfutter. 200 Gramm, insgesamt für beide. MAC’s Sensitive Pute.

h
h

Abends läuft es anders: Wenn ich nach Hause komme möchte Katie gestreichelt werden und Lilli wirkt, als sei ihr grad alles vollkommen egal. Dann setze ich mich auf den Balkon. Nach vier Sekunden bäumt sich eine kleine, rot-weisse Katze vor mir auf, manchmal mit den Vorderpfoten auf der Balkon-Couch um größer zu wirken und schreit mich an. Das ist kein süßes „Miau“. Das ist ein „Alte-beweg-dich-ich-hab-HUNGER“-Ton.

Folge ich der, danach sofort in Richtung Küche laufenden Katze nicht unverzüglich, werden die Schritte 1. sich groß machen und 2. laut Schreien wiederholt. Wenn sich im Napf dann endlich neues Futter in Form von 200 Gramm MAC’s Sensitive Pute befindet (wir werfen das bereits angetrocknete „alte“ Futter weg), wird es kurz angesehen und… erstmal ignoriert. Zumindest von Katie. Lilli stürzt sich sofort drauf. Die Dicke Süße hat eben immer Hunger.

.

Da die Mädels nur und wirklich nur MAC’s Sensitive Pute fressen, stehen wir vor einem mega Problem, wenn sie das plötzlich auch nicht mehr wollen. Es ist ja nicht so, als hätten wir nur das. In den Schränken türmt sich Katzenfutter verschiedenster Hersteller in diversen Sorten. Aber auch das bekamen wir nicht in die Katzen. Sie wollten rohes Fleisch. Nichts anderes.

h
h

Also gab es eine Woche lang rohe Hühnchenfilets. Ganz ehrlich: Als sie nach dieser Woche dann doch lieber wieder ihr MAC’s wollten war ich sehr froh. Trotzdem werden wir uns mit dem Thema B.A.R.F in naher Zukunft etwas genauer befassen.

Was füttert ihr denn euren Vierpfötlern?

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

KatzenapothekeBeitragsbild

Katzenapotheke

Lasst ihr eure Wohnungskatzen regelmäßig im...

...weiterlesen
Futterautomat SureFeed

Gewöhnung an den Futterautomat SureFeed

Gewöhnung Futterautomat SureFeed: Natürlich...

...weiterlesen
Futter zahnlose Katzen | Spezielles Futter für Katzen ohne Zähne

Futter für zahnlose Katzen

Wer plötzlich und unerwartet zahnlose Katzen...

...weiterlesen

9 Kommentare

  • Blechdosenfee sagt:

    Hi, bin eben über deinen Tweet zu den Katzenmatten gestolpert und somit in deinem Blog gelandet.
    Wenn Kostja (russisch-blau /1 Jahr) mal keinen Bock auf das real nature Dosenfutter vom Fressnapf hat, bekommt er rohe Hühnerherzen oder rohes Putenfleisch vorgesetzt. Einmal im Monat gibt’s dann auch mal Rindfleisch, meistens auch roh und in Stücken, bei denen er nicht schlingen kann, sondern was für die Zähne zu tun bekommt – aber leicht angebraten und kalt serviert mag er es auch.
    Er liebt auch gekochte Eier und Käse. Beides bekommt er aber nur in ganz besonderen Momenten und dann auch nur ganz wenige Stücke übers Dosenfutter gestreut. Manchmal erhält er auch einen Kleks Naturjoghurt (10% Fett) aufs Futter.
    Hin und wieder versuche ich es auch mit einem Trick und mische unter das Dosenfutter noch das Zusatzfutter Moments aus’m Fressnapf – das liebt er. Da das Zusatzfutter für seine Dosengrösse teuer ist, kaufe ich es aber nicht oft.

    Viele Grüße von der Blechdosenfee und ihrer russischen Fellnase

  • Sabine sagt:

    Bei uns gibt es Mac`s (Kalb und Pute, Ente, Kaninchen, Lamm) oder Carny von Animonda. Nicht alle Sorten schmecken den Herrschaften, so wird Rind pur oder Lamm und Herz – oder was es da alles gibt – oft verpönt. Von Mac`s das Huhn mit Lachs mögen selbst die wilden Katzen draußen nicht, da kann also irgendetwas nicht stimmen.

    So, dann selbstverständlich zwischendurch immer mal wieder Thunfisch, wobei mir mal jemand gesagt hat, dass Thunfisch in Öl gar nicht schädlich , sondern förderlich für die Verarbeitung der Haare sei. Somit schütte ich das Öl ab, logisch, aber gebe jetzt meist den Thunfisch in Sonnenblumenöl und es bekommt allen Katzen.

    Von Almonature die Hähnchenschenkel mit viel Brühe, gebe ich oft unters Mac`s oder Carny, oder von Miamor die Hühnchen in Saft oder Hühnchen mit Reis.
    Zusätzlich immer mal wieder kurz gekochte frische Hühnerbrust oder Innenfilets, wobei bei uns nur zwei Kater leben, die das vor dem Essen auch unbedingt roh wollen.
    Die mögen auch Steaks …

    Was Du mal ausprobieren könntest, ist das „Nehls Katzenfutter“: http://www.tierheilpraktikerin-nehls.de/katzen/katzenfutter/
    Ich hatte mal ein paar Dosen geschenkt bekommen,und es kam sehr gut an.Ist mir bei meinen Mengen zu teuer, aber es ist wirklich topp Futter.

    Liebe Grüße an Euch
    Sabine

  • Tina sagt:

    „MIIIAAAUU“ = „ALTE-beweg-dich-ich-verhungere-Ton“ find ich sau geil….

    Meine drei Racker bekommen nur dm-Futter. Es ist das einzige Futter, das in einer Reihe aus dem Napf voll allen drei Schnurritos wohlwollend gemampft wird. Und es essen alle immer fast gänzlich auf. Wir haben ja auch so eine Mäkeltante. Aber seit dem wir einen kleinen Mähdrescher haben (Perseus) ist kein Napf mehr sicher. Deswegen: gleiches Recht für alle!

    Perseus bekommt manchmal auch Pute oder Hühnchen roh. Das rühren meine zwei Prinzessinnen aber nicht an….

  • Cindy sagt:

    Bei uns gibt es auch normales Dosenfutter, aber ein Mal am Tag gibt es entweder Thunfisch aus der Dose (natürlich in eigenem Saft) oder Rinderfleisch. Wir kaufen immer das TK-Rindfleisch bei Fressnapf, welches wir dann portionsweise bzw. zweiportionenweise im Kühlschrank schonend auftauen. Unsere zwei Racker vertragen das richtig gut. Mike fordert es regelrecht täglich ein. Immer wenn er zum Kühlschrank geht und süß vor sich hin miaut wissen wir, dass es wieder Fleischzeit ist Da es vom Preis recht erschwinglich ist, können wir es nur wärmstens empfehlen. Manchmal ist es bei Fressnapf ausverkauft, eine Alternative wäre bspw. Hornbach.
    Liebste Grüße vom Mia und Mike und natürlich auch vom Frauchen

  • Schnurr liebe Katie und liebe Lilli,

    ich Finja & meine Schwester Lien sind vor 1 Monat aus Spanien eingeflogen und bei unserem Frauli eingezogen.
    Wir haben jetzt auch mit barfen angefangen, denn unser Frauli barft seit 1990 ihre Katzen und Hunde.
    Wir sind ganz wild auf Fleisch, sowas hatten wir Katzen in Spanien ja garnicht.
    Auf unserm Blog sind ein paar Fotos zu sehen.
    Gestern gab es Hühnchenschlegel ~ ehrlich, wir waren schon etwas ratlos was wir da mit anfangen sollen.

    Schnurrige Grüße
    The River Cats Finja & Lien

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: