4 Minute(n) Lesezeit
Alltag
SurePetcare Mikrochip Futterautomat Connect
9. Oktober 2019
2
,

Anzeige | Werbung

Woran am schnellsten erkennbar ist, dass es euren Katzen nicht gut geht, wisst ihr alle: Wer wenig (fr)isst hat entweder einen schlechten Tag oder ein ernsthaftes Problem. Doch vor allem in einem Haushalt mit mehr als zwei Vierpfötlern ist es oft schwierig herauszufinden, wer wie viel gefressen hat oder eben nicht.

Drei Tage

(Fr)essen eure Katzen oder eine davon insgesamt drei aufeinander folgenden Tagen so gut wie gar nichts, bleibt euch der Gang zum Tierarzt nicht erspart. Denn nach drei Tagen ist die Toleranz überschritten und es kann gefährlich werden. Katzen verlieren nämlich sehr schnell an Gewicht und drohen auszutrocknen wenn sie nicht genügen Nahrung und besonders Wasser zu sich nehmen.

Mikrochip Futterautomat Connect

Die Futterautomaten von SurePetcare kennt ihr sicherlich bereits. Die Automaten sorgen nicht für regelmäßigen Futternachschub sondern dafür, dass jede Katze tatsächlich nur aus ihrem Napf frisst und sich nirgends fremd bedienen kann. 

Der neue Futterautomat Connect kann allerdings noch einiges mehr, denn er wiegt nicht nur das aufgefüllte Futter um Portionsgrößen genau zu kennen, der Connect teilt euch auch per App mit wer zu welcher Uhrzeit wie viel Futter gemampft hat.

Zudem wird das alles in der zugehörigen App festgehalten, sodass sich durchaus Fressmuster bilden können, wie ihr am Beispiel von Katie sehen könnt.

Unterteilung in Trocken- und Nassfutter

Der SurePetcare Mikrochip Futterautomat Connect wird mit zwei verschiedenen Schalenarten geliefert: Eine Schale im Ganzen und zwei Halbschalen. Mit letzteren seid ihr in der Lage das Nass- vom Trockenfutter zu trennen, insofern ihr beides Füttert. 

Bei Mary ist das absolut Perfekt denn sie mag es überhaupt nicht wenn die Soße vom Nassfutter zum Trockenfutter wandert und dieses aufquellen lässt.

Hub

Technisch funktioniert das System über den Hub im Katzenkopf-Design der via WLAN alle nötigen Daten an die dazugehörige App übermittelt. Mit diesem Katzenkopf könnt ihr übrigens auch die Katzenklappe Connect verbinden.

Fazit

Wenn Technik dabei hilft unsere Vierpfötler gesund und munter zu erhalten gibt es für mich kaum ein Gegenargument. Ihr wisst, dass wir ohne die SureFeeds und mit nur einem gemeinsamen Napf, niemals so schnell herausgefunden hätten, dass Lilli keine Nahrung mehr zu sich nehmen konnte. Die Weiterentwicklung der Automaten zu Connect ist für mich persönlich ein sehr wichtiger Schritt durch den der Mensch in der Lage ist Katzenleben zu retten.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Über die Autorin

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Das könnte dich auch interessieren:

DIIBRA Wicked Ball | interaktives Katzenspielzeug | Katzenspielzeug Ball

DIIBRA Wicked Ball

Interaktives Katzenspielzeug ➞ DIIBRA Wicke...

...weiterlesen
Beitragsbild Katzen-WG

4-Katzen-WG

...weiterlesen
Koerpersprache Schwanz Beitragsbild

Körpersprache: Katzenschwanz

Körpersprache Katzen: Katzenschwanz Die Stim...

...weiterlesen

2 Kommentare

  • Tigermom sagt:

    Oh, so einen Automaten würde ich gerne haben. Aber die sind bestimt teuer und ich habe gerade die vorhergehende Version angeschafft. Wie einfach ist dieser Automat denn zu reinigen, vor allem wenn man die geteilte Schale verwendet? Kann man die unterliegende Platte rausnehmen_

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: