Unverhofft kommt oft

Manchmal passieren Dinge, die absolut weder geplant noch angedacht waren. Wie der Tag zum Beispiel, als Fynn in unser Leben stapfte, direkt vom Schrank sprang und nun wohl einer der wenigen Kater in Deutschland in echter Käfighaltung ist. Doch das war nur der Anfang, denn eine weitere Vierpfötlerin stapfte umher und gewann nicht nur mein Herz, sondern direkt einen Logenplatz in der Vierpfötler-WG: Kimmy.

Klein, dünn und super lieb

Die kleine Kimmy lebte bereits ca. 1,5 Jahre bei ihrer Familie, diese entschied jedoch, dass sie davon kein Teil mehr sein soll. Die genauen Umstände sind nicht bekannt, Kimmy soll jedoch regelmäßig Krampfanfälle haben und sei an sich in ziemlich schlechter körperlicher Verfassung.

Doch weder meine Tierärztinnen, noch ich selbst, konnten Anzeichen von epileptischen Anfällen oder anderer Störungen feststellen. Somit war dies wahrscheinlich nur eine Ausrede um sie loszuwerden.

Mit einer derart agilen und neugierigen Katzendame wie Kimmy kann es für unerfahrene Katzenbesitzer sicherlich sehr stressig werden, doch sie scheint auch zu wenig und schlechtes Futter erhalten zu haben.

Gewisse Ähnlichkeiten

Beim Anblick von Kimmy, die ihren Namen übrigens durch das K von Katie und Y von Lucy erhielt, komme ich nicht umher, gewisse Ähnlichkeiten zu den beiden zu erkennen. Nicht nur optisch, ihr Wesen erinnert stark an Katie, als sie noch richtig fit und gesund war. Denn auch Kimmy erklimmt jede Tür, Schränke und springt mit dieser Leichtigkeit umher, die nur Katie ausstrahlte.  

Seht ihr das ähnlich oder werde ich an dieser Stelle vom Wunschgedanken gelenkt? Übrigens war Rosi die erste der WG, die ihr mit einem frechen Nasenstupser das Du anbot, Mary folgte ihr dabei direkt. Zwar ist Elli noch etwas reserviert, Fynn hingen sowas von (schock) verliebt, dass er Kimmy keine Sekunde aus den Augen lässt und jedes Mal eine Pfote aus seinem Käfig streckt und ihr sein Näschen hinhält.

Nun sind es also wieder fünf Vierpfötler, wie zuvor, aber völlig anders. Kimmy komplettiert die WG auf jeder Ebene, manchmal kommt unverhofft eben doch oft.

Großstadtkatze

Das bin ich: Petra Kichmann, zugezogene Dresdnerin mit fehlendem sächsischen Dialekt, katzenverrückt, jedoch ohne Hang zum Katzenkitsch. Die Mädels sind der Grund für den Blog, das Plüsch überall, die Sisalflächen und dafür, dass ich ein echter Fan von Fusselrollen bin.

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. jjamesbenntt

    Oh kleine Kimmy, ich bin froh, dass du die Liebe gefunden hast

  2. Jacob

    Danke für diesen erstaunlichen Artikel … ich liebe die Art und Weise, wie Sie Kimmy mit Liebe behandeln … Liebe, die sie mit ihrer früheren Familie nicht bekommen konnte

  3. Angela

    Dnn Ein Herzliches Willkommen in deiner Neuen Familie. Würde sagen das die Ehnlichkeit schon da ist . Und wie es aussieht passt die super in die süße Wg . Also genießt die schöne Zeit und habe super viel Spaß mit den Anderen 🤗🥰🐈‍⬛

  4. Melanie

    danke für diesen tollen Artikel, es beruhigt mich immer wieder zu hören, dass es noch gute Menschen auf dieser Welt gibt.
    Und was eine starke Persönlichkeit Kimmy hat, wow!

  5. Maryla Liebeck

    Freut mich zu lesen, das sich dann doch noch „Nachwuchs“ eingestellt. Super schön.😊😊😊😊😊

Schreibe einen Kommentar