Überblick

Katzen müssen nicht nur immer alles wissen, sie müssen auch immer alles sehen. Auf dem Balkon oder der Terrasse suchen sie sich prinzipiell die höchste Stelle, ganz gleich wie unbequem diese auch erscheinen mag. Katie und Lilli sind da natürlich nicht anders, also mussten wir uns etwas einfallen lassen: (mehr …)

2 Kommentare

(Un)Vollständig

Sponsored post | Werbung | Anzeige

Die Mädels genießen die Zeit auf der nun fertigen Terrasse in vollen Zügen. Allerdings haben wir bei der Planung etwas nicht bedacht. Der Mensch denkt auch einfach in viel zu weiten Längen, da sind Katzen etwas pragmatischer und benötigen die Dinge auf dem Punkt und nicht drei Meter entfernt. (mehr …)

3 Kommentare

Gesichert

Der Unterschied zwischen einem Balkon und einer Terrasse ist relativ schnell erklärt: 11 qm. Zumindest in unserem Fall. Denn nach dem Umzug haben die Mädels sagenhafte 13,5 qm Freiluft. Für uns hingegen stellte diese Größenordnung ein echtes Problem dar. Denn so ganz ohne Überdachung war es unmöglich, die Katzennetze wirklich sicher an der Terrasse anzubringen. Die Lösung erforderte viel Geduld und jede Menge Kreativität.
(mehr …)

8 Kommentare

Bsssssss…

Allein dieses Geräusch sorgt dafür, dass ich anmutig um mich wedelnd und komische Laute von mir gebend, in der Gegend rum stehe. Ich bin wirklich ein Tierfreund, doch es gibt eine Tierart, vor der ich keinen Respekt oder liebevolle Gefühle habe, sondern schlechtweg Panik: Wespen. Auch unsere Vierpfötler sollten bei Wespen vorsichtig sein, denn so ein Stich kann böse enden. (mehr …)

6 Kommentare

Alleinstellungsmerkmal

Das Katzenbesitzer ganz besondere Menschen sind, steht außer Frage. Wir sind definitiv tierlieb, sozial kompatibel und meistens ausgeglichen. Allerdings haben wir ein Problem: Wir könnten auf den einen oder anderen Menschen ohne Haustier leicht merkwürdig wirken. (mehr …)

6 Kommentare

Gedacht

Auch wenn unsere erst kürzlich erworbene Katzenminze bereits nicht mehr unter uns weilt – ich schätze, es lag an zu wenig Licht und zu viel Wasser – geht es den restlichen Pflanzen noch immer ganz gut. Erstaunlich was sie trotz hinterhältigen kätzischen Angriffen so alles verzeihen. Jedoch ist mir dabei bewusst geworden, wie wichtig es ist, nachzufragen bzw. zu lesen. (mehr …)

2 Kommentare

Aggressivitätsindikator

Katzenbesitzer leiden prinzipiell an Grünheitsarmut in den Wohnräumen. Zum einen liegt das meist an der Frage nach giftig oder ungiftig, sollte Katze für ein paar Minuten zum Vegetarier mutieren. Zum anderen jedoch ist die permanente Belastung der menschlichen Arme, um die Katze immer wieder auf das Neue aus diversem grünem Gewächs zu ziehen und das im Anschluss folgende Vibrationstraining der Armmuskulatur durch heftiges Strampeln des Vierpfötlers, nicht zu unterschätzen. (mehr …)

9 Kommentare

Wirklich immer

Es gibt Situationen die immer und immer wieder genau so passieren. Bei jedem Katzenbesitzer. Es ist so gut wie alles identisch, die Reaktion, das Verhalten und die teilweise große Hoffnung auf Erlösung. Seien wir doch mal ehrlich: Selbst wenn sich in den Näpfen manchmal nicht das, ihrer Meinung nach, richtige Futter befindet, die wirklich Leidenden sind eigentlich wir. (mehr …)

10 Kommentare